Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung

Schüler wehren sich gegen vorzeitige Schließung

Nikolaus-Kopernikus-Realschule

Die Schüler der Nikolaus-Kopernikus-Realschule sind in Aufruhr. Denn zurzeit prüft die Stadt die vorzeitige Schließung ihrer Schule. Die Schüler sind strikt dagegen. Hier erzählen sie warum.

WESTERFILDE

, 24.03.2015 / Lesedauer: 2 min
Schüler wehren sich gegen vorzeitige Schließung

Für die Nikolaus-Kopernikus-Realschüler gibt es keine Alternative: Sie wollen wie geplant und versprochen den Abschluss an ihrer "alten" Schule machen.

Die Westerfilder Nikolaus-Kopernikus-Realschule ist zugunsten der Reinoldi-Sekundarschule vor drei Jahren zu einem Auslaufmodell geworden. Laut Ratsbeschluss soll sie jahrgangsweise abgebaut und mit Ende des Schuljahrs 2016/17 aufgelöst werden.

Doch nun lässt die Bezirksregierung Arnsberg durch die Stadt prüfen, ob eine Auflösung der Westerfilder Realschule bereits mit Beginn der Sommerferien sinnvoll ist. Die verbleibenden Jahrgänge 9 und 10 müssten dann zur Albert-Schweitzer-Realschule in Nette wechseln.

Das wollen die Schüler nicht – und haben dafür viele Argumente.

Schlagworte: