Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung

Schule führt kostenloses Internet ein

Phoenix-Gymnasium

Es ist eine ungewöhnliche Offensive: Das Phoenix-Gymnasium reagiert auf ein nicht durchsetzbares Handy-Verbot mit Gratis-Internet für alle. Schulleiterin Ursula Forthaus versteht diesen Schritt als Beitrag der Schule zur „Medienerziehung“.

HÖRDE

von Von Peter Bandermann

, 14.09.2012
Schule führt kostenloses Internet ein

Immer häugiger wird der Unterricht durch Handys gestört. Am Phoenix-Gymnasum gibt es jetzt dennoch kostenloses Internet für alle Smartphones.

Seit Freitag können Schüler und Lehrer des Gymnasiums ein kabelloses Netzwerk (WLAN) nutzen, mit dem sie sich jederzeit in das Internet einwählen können. Kostenlos. Wer das Netz nutzt, darf nur für „schulische Zwecke“ ins Internet gehen. Schulleiterin Ursula Forthaus versteht diesen Schritt als Beitrag der Schule zur „Medienerziehung“. Kinder und Jugendliche müssten lernen, moderne Medien und ihre Möglichkeiten verantwortlich zu nutzen.

Abgesehen davon können Lehrer das Internet in den Unterricht einbauen. In der Vergangenheit hätten Lehrer dafür die Smartphones ihrer Schüler nutzen müssen. Forthaus: „Ein Kollege hat deshalb ständig gejammert.“ Der Schulleiterin ist durchaus bekannt, dass Handys eine willkommene Abwechselung während des Unterrichts sind. Wenn man Schülern das Handy wegnähme, würden sie sich eben eine Ersatzbeschäftigung suchen.

Ursula Forthaus provoziert: „Der Unterricht muss so gut sein, dass Handys gar keine Alternative sind.“ Mit der Online-Offensive dürfte das Hörder Gymnasium eine kontroverse Debatte auslösen. Denn über die „Nur für schulische Zwecke“-Klausel mögen die Schüler belehrt worden sein. Doch ob sie sich daran halten, steht auf einem anderen Blatt. Das Netzwerk könnte Tür und Tor öffnen für noch mehr Ablenkung vom Unterricht.