Schulen in Schwerte

Schulen in Schwerte

Schüler aus Dortmund-Holzen und Dortmund-Höchsten dürfen ab 2020/21 wieder auf die Gymnasien in Schwerte gehen. Das besiegelten die Bürgermeister am Donnerstag mit ihren Unterschriften. Von Björn Althoff

Bald bekommen die Viertklässler ihre Empfehlung für die weiterführenden Schulen. Doch: Welche Schule ist die richtige? Wir stellen die Gymnasien und die Gesamtschulen in Schwerte vor.

Vor den Grundschulen herrscht morgens Chaos - viele Eltern bringen ihre Kinder mit dem Auto fast bis vor die Tür. Jetzt sollen die Schulen Elternhaltestellen bekommen - alle, bis auf zwei. Von Aileen Kierstein

Als Botschafter ihres Landes war eine Gruppe des Friedrich-Bährens-Gymnasium zu Gast in Havanna. In dem kommunistisch regierten Land wurden sie auch von ranghohen Diplomaten empfangen. Von Maximilian Stascheit

Viele Kinder gehen nach der Schule in die Betreuung. Das kostet monatlich Geld, doch die Beitragsbescheide lassen auf sich warten. Die Stadt Schwerte nennt Gründe und den Abbuchungstermin. Von Aileen Kierstein

Lange war es still um die „Fridays-for-Future“-Bewegung in Schwerte. Jetzt steht die nächste Demonstration der jungen Klimaaktivisten an. Wann und wo sie stattfindet. Von Maximilian Stascheit

Für einige Schüler des FBG steht der Austausch nach Kuba an. Wenige Tage vorher besuchte der kubanische Botschaft die Schule in Schwerte.

Nicht mehr lange, dann wird es im Keller der Gesamtschule wieder musikalisch. Der Umbau und die Sanierung des Proberaumzentrums sind nämlich so gut wie abgeschlossen. Wann geht es los?

Eigentlich wollten die Besucher aus China die Gesamtschule am Gänsewinkel in Schwerte besuchen. Doch vorher hatten sie noch noch einen Umweg gemacht. Von Holger Bergmann

Die Jungen im lässigen Anzug, die Mädchen im schicken Abiball-Kleid. Am Ende der Schulkarriere wird traditionell zünftig gefeiert. Am Donnerstag war das FBG an der Reihe. Bilder vom Fest. Von Reinhard Schmitz

Wenn Schule schwänzen für das Klima nicht erlaubt ist, müssen sich Schüler anders helfen. Am Ruhrtal Gymnasium hat dieser Plan geklappt - mit einem ganzen Tag im Zeichen des Umweltschutzes. Von Aileen Kierstein

Im Rahmen des „Building Bridges“-Programms haben israelische Schüler Schwerte besucht und in Gastfamilien gelebt. So haben die Schwerter Schüler den Austausch erlebt. Von Holger Bergmann

Welche Schwerter Schule kann die besten Schwimmer an den Start schicken? Eine Antwort gab es beim Else Cup im Elsebad. Doch auch der Spaß am an der Sache war wichtig. Von Manuela Schwerte

Schwerte schwitzte - 25. Juni, der heißeste Tag des Jahres 2019 sein. Wo war es besonders warm? Wo noch erträglich? Wer hatte welches Mittel gegen die Hitze? Das war unser Live-Ticker. Von Björn Althoff, Lino Marius Wendhof, Holger Bergmann, Aileen Kierstein

Foto-Eindrücke aus Havanna, karibische Cocktails, typisches Essen und passende Musik - das alles gibt es beim Cuba-Abend am 29. Juni im Friedrich-Bährens-Gymnasium. Und es gibt hohen Besuch.

„O Captain! My Captain!“ Diese Gedichtzeile hat im Hollywoodfilm „Der Club der toten Dichter“ viel bewegt. Der RTG-Literaturkurs hat sich davon zu einem eigenen Stück inspirieren lassen.

Eine eigene Demo konnte in Schwerte nicht stattfinden - kurzerhand haben sich Schüler entschlossen, zur Großveranstaltung nach Dortmund zu fahren. Mit Motivation und Schildern im Gepäck. Von Aileen Kierstein

Die Projektwoche in der Friedrich-Kayser-Woche geht dem Höhepunkt entgegen. Für die Kinder ging es auf eine musikalische Fantasiereise in die Welt der afrikanischen Rhythmen und Klänge. Von Holger Bergmann

Keine eigene Demo in Schwerte, aber eine gemeinsame Anreise zur Fridays-for-Future-Demonstration in Dortmund - das planen die Gymnasiasten und Gesamtschüler. Wobei: Viele können nicht mit. Von Björn Althoff

An „Rucksack Schulen“ werden mehrsprachig aufwachsende Kinder mit besonderen Programmen gefördert. Das verbessert ihre Lese- und Schreibkompetenz. Die Friedrich-Kayser-Schule ist dabei.

Die „Stöberkinder“ waren da. Dritt- und Viertklässler der Friedrich-Kayser-Schule haben erste Erfahrungen als Nachwuchs-Journalisten gemacht. Sie waren im Autrag der Redaktion unterwegs. Von Petra Berkenbusch

Das Lensing Media Hilfswerk möchte wieder Schwerter Bildungseinrichtungen mit 5000 Euro fördern. Kindergärten und Schulen können sich mit besonderen Projekten ab sofort bewerben. Von Annette Theobald-Block

Bei der Hacker School aus Schwerte startet am Donnerstag ein neuer Kurs. Dort lernen Jugendliche, eine eigene Handy-App zu programmieren. Kurzentschlossene können noch mitmachen.

„Wir sind hier, wir sind laut, weil man uns die Zukunft klaut.“ So schallte es am Freitagmorgen am Rathaus. Auch in Schwerte gab es eine „Fridays for Future“-Demo für Klimaschutz. Von Björn Althoff

In Ergste wird‘s ein Gewächshaus, an der Lenningskampschule ein Spielhäuschen. Die Schüler haben demokratisch und geheim über die Anschaffungen abgestimmt. Wie bei einer richtigen Wahl. Von Petra Berkenbusch

Eine App, die automatisch den Text in eine andere Sprache übersetzt - Samuel Khadra (14) aus Schwerte hat sie entwickelt. Die Idee für „Jugend forscht“ beschäftigt sogar Patent-Anwälte.

Vor dem Schwerter Rathaus trafen sich am Freitag Schüler um - wie viele Schüler in anderen Städten auch - ein Zeichen zu setzen. Die Forderung: Mehr Klimaschutz, raus aus der Kohle.

Das Zeugnis als Eintrittskarte ins Stadtbad. Am Freitag war das möglich. Und vor Ort gab es auch eine Benotung. Zum Beispiel für die schönste Arschbombe. Von Heiko Mühlbauer

Seit hundert Jahren gibt es in Deutschland die Volkshochschulen – genauso wie Demokratie, Frauenwahlrecht und Bauhaus. Die VHS Schwerte kürt das Jahr mit den passenden Kursen. Von Aileen Kierstein

Fledermäuse, Bären, Tropfsteine: Die Klasse 6c des Ruhrtal-Gymnasiums lüftet während ihrer Projekttage Geheimnisse, die Höhlen vor der Außenwelt verbergen. Oft sind sie gar nicht unheimlich. Von Aileen Kierstein

Wann kann ich mein Kind an einer Gesamtschule oder einem Gymnasium in Schwerte anmelden? Was muss ich mitbringen, was beachten? Was Eltern der angehenden Fünftklässler 2019 wissen müssen. Von Björn Althoff

Deutschlandweit wurden am Montag, 10. Dezember, dem „Tag der Menschenrechte“ Amnesty-Aufsteller den Bürgermeistern übergeben. In Schwerte wurde der Aufsteller von Gesamtschülern gestaltet.