Schwerer Verkehrsunfall in Hörde

Hermannstraße

Eine Dortmundern ist Dienstag Mittag Opfer eines Auffahrunffalls geworden. Nach dem Unfall wurde die 62-Jährige schwer verletzt in ein Krankenhaus eingeliefert. Die Ursache ist noch nicht geklärt.

HÖRDE

23.02.2011, 11:07 Uhr / Lesedauer: 1 min

Vor der Baustelle auf der Hermannstraße hatte sich der Verkehr in östlicher Richtung gestaut. Ein 19-jähriger Mann näherte sich mit seinem VW Golf den wartenden Fahrzeugen. Doch statt zu bremsen furh er aus noch ungeklärter Ursache auf den letzten PKW in der Schlange, den Madza eines 65-jährigen Dortmunders auf. Die Wucht des Aufpralls schob den wartenden Madza in den vor ihm wartenden PKW. Dabei wurde die 62-jährige Dortmunderin so schwer verletzt, dass sie mit einem Rettungswagen zur stationären Behandlung in ein Krankenhaus eingeliefert wurde. 7.000 Euro Gesamtschaden Sowohl der VW als auch der Madza waren nicht mehr fahrtüchtig und wurden abgeschleppt. Der Gesamtschaden beläuft sich auf 7.000 Euro.

 

Schlagworte: