Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung

Bilder von illegalen Rennen durch Schwerte im Netz

SCHWERTE Getunte Mofas, die mit 60 Sachen über Holzener Straßen rasen, Bilder von illegalen Rennen durch Schwerte oder von ganz und gar verbotenen Fahrzeugen - all das findet sich im Internet. Und die Polizei sieht es dort auch.

von Von Heiko Mühlbauer

, 29.11.2007

Zwischen 1400 und 14 000 Mal guckten sich Surfer die Videos an. Eigentlich darf ein Mofa nur 25 Stundenkilometer schnell sein. Die Jugendlichen auf den wackeligen Internetbildern schaffen es aber offensichtlich auf nahezu 60 km/h.  Die kurzen Videos haben die Jugendlichen auf der Internetplattform „You-Tube“ abgelegt. Dort kann jeder sehen, wie sie mit ihren Mofas auf der Wannebachstraße um die Wette fahren oder über den Rosenweg in Holzen rasen. Sogar ein Rennen mit einem verbotenen Mini-Motorrad, einem so genannten Pocketbike, vor Haus Ruhr in Wandhofen fand als wackeliges Filmchen seinen Weg ins Netz der Netze.Von Handy zu Handy „Das Verbreiten von Straftaten oder Verkehrsvergehen über Videos ist keine Seltenheit“, weiß Ute Hellmann von der Kreispolizeibehörde. Illegale Autorennen oder Schlägereien werden mit der Handy-Kamera aufgenommen und dann verbreitet. Entweder von Handy zu Handy oder über das Internet. Auf diese Art seien aber auch manche Täter schnell zu erwischen. Denn der kurze vermeintliche Ruhm führt in vielen Fällen direkt zum zuständigen Polizeibeamten. Auch um die Mofa-Fans aus Holzen wolle man sich kümmern, kündigte sie an.

Lesen Sie jetzt