Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung

Ein Überblick über die Hilfsangebote in Schwerte

Gesundheitstag

Der 1. Schwerter Gesundheitstag erfreute sich großer Resonanz. 35 Aussteller aus dem Kreis Unna hatten sich auf Einladung der Behinderteninitiative „dabei“ an der Messe beteiligt und Besucher aus der ganzen Umgebung ins Technologiezentrum gelockt.

SCHWERTE

von Von Diana Armatage

, 09.10.2011
Ein Überblick über die Hilfsangebote in Schwerte

35 Aussteller aus dem Kreis Unna beteiligten sich an der Gesundheitsmesse.

Das Gleichgewicht gerät bedenklich ins Wanken, und das Sehvermögen gaukelt Seegang vor. Der zu Boden gefallene Autoschlüssel kann nur unter höchster Konzentration wieder in die Tasche befördert werden: Ein Blutalkoholwert von 0,8 Promille benebelt die Sinne stärker als gedacht. Der Blick durch die Rauschbrille, ein Angebot der Verkehrswacht Unna, war nur einer von vielen Selbsttests, die die Besucher des 1. Schwerter Gesundheitstages um interessante Erfahrungen reicher machte.

Entstanden war die Idee ein Jahr zuvor, als man in lockeren Gesprächen immer wieder feststellte, dass es rund um Schwerte schon ganz gute Gesundheitsangebote gibt, ein Gesamt-Überblick aber bislang fehlte. „Jede Familie weiß, dass das Thema Pflege irgendwann auf sie zukommt, aber wenn es dann soweit ist, stolpert man in diese Situation rein und weiß nicht recht, wo man Hilfe bekommt“, beschreibt Eisenmenger eine Zielgruppe, an die sich, neben Behinderten und Senioren, die Angebote des Gesundheitstages richteten.

Lauschendes Singen, Socken-theater, Shiatsu-Massagen, Blutdruck- und Blutzuckermessung, Hörtest sowie zahlreiche Fachvorträge zu Themen wie Nahrungsmittelunverträglichkeit, Burn-out-Vorbeugung oder der Schutz vor Trickbetrügern rundeten das Programm ab. „Der Zuspruch auf diese Veranstaltung war direkt sehr gut, deshalb wird es auf jeden Fall eine Wiederholung geben“, freut sich Eisenmenger vom „dabei“-Arbeitskreis über die Resonanz auf die Premiere.

Auch die meisten Besucher zeigten sich zufrieden. Besonders die, die sich eine Shiatsu-Massage bei Sabine Bruchmann-Allek gegönnt hatten. „Wunderbar, wie in einer anderen Welt“, schwärmte eine Dame, die noch einen Platz auf der Terminliste ergattert hatte. Einen von 15, bevor sich die Tore der Messe für dieses Jahr wieder schlossen.  

Lesen Sie jetzt