Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung

Grüne fordern Tempo 30 in der City

Geschwindigkeits-Limit

Nur noch Tempo 30 in der gesamten Innenstadt. Das fordert die Fraktion Bündnis90/Die Grünen in einem Antrag, über den der zuständige Ausschuss am Donnerstag, 25. Oktober, beraten soll.

SCHWERTE

von Von Reinhard Schmitz

, 15.10.2012
Grüne fordern Tempo 30 in der City

Um besonders Schüler und Senioren besser im Verkehr zu schützen, fordert die Fraktion Bündnis90/Die Grünen Tempo 30 in der City.

Der Vorschlag für die Abstimmung im Ausschuss für Demografie, Stadtentwicklung und Umwelt ist bereits formuliert: „Der Rat der Stadt Schwerte beschließt, Tempo 30 zur Regelgeschwindigkeit in geschlossenen Ortschaften zu machen.“ Durch diesen Schritt werde die Sicherheit im Verkehr deutlich steigen und der Ausstoß von Lärm und Abgasen verringert. Die generelle Einführung von Tempo 30 halten die Grünen innerhalb des sogenannten Stadtringes zwischen Becke-, Hagener-, Béthune- und Karl-Gerharts-Straße für sinnvoll.

Dringenden Handlungsbedarf sehen sie allem in der Osten- und der Bahnhofstraße, die von vielen Schülern und Senioren benutzt würden. Wegen der unübersichtlichen Verhältnisse hätten diese aber Schwierigkeiten, die Fahrbahn zu überqueren. Außerdem – so die Grünen – würde Tempo 30 die Mobilität derjenigen stärken, die umweltfreundlich zu Fuß oder mit dem Rad unterwegs seien. Der Fahrzeitverlust für Autofahrer liege im Sekundenbereich. 

Lesen Sie jetzt