Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung

ICE "Schwerte" fuhr sechsmal bis zum Mond

Schwerter Superlative

Sechsmal von Schwerte bis zum Mond, beziehungsweise 2,325 Millionen Kilometer, hat der ICE "Schwerte" seit seiner Taufe vor fünf Jahren zurückgelegt. Wohl keiner hat den Namen der Ruhrstadt je eine weitere Strecke hinausgetragen. Ein Fall für unsere Serie "Schwerter Superlative".

SCHWERTE

, 27.11.2016
ICE "Schwerte" fuhr sechsmal bis zum Mond

Der ICE Schwerte bei seiner Taufe im Jahr 2011.

Es war im September 2011, als erstmals ein InterCityExpress (ICE), von dem man sonst am Bahnhof nur die vorbeiziehenden Schlusslichter sieht, auf Gleis 1 anhielt. Auf Anregung von Schwerter Eisenbahnfreunden hatte ihn die Deutsche Bahn zur feierlichen Taufe auf den Namen „Schwerte“ gestoppt.

Ähnlich wie bei einer Schiffstaufe ließ Bürgermeister Heinrich Böckelühr eine Sektflasche an den Puffern zerschellen. Allerdings eine Theaterflasche aus weichem Zuckerguss, um den Lack des zuvor generalüberholten Zuges nicht zu zerkratzen.

Auffrischung in Nürnberg

Im Jahre 2004 – so recherchierte der ein Bahnsprecher auf unsere Anfrage – war der ICE erstmals in Betrieb genommen worden. Er zählt zur dritten ICE-Serie mit der Baureihen-Bezeichnung 403, wo er die bahninterne Zugnummer 362 trägt. 

Mit bis zu 330 Stundenkilometern flitzt er schwerpunktmäßig von Dortmund nach Süddeutschland, und zwar über die Schnellfahrstrecken Köln-Rhein-Main und Mannheim-Stuttgart. Seine letzte große Revision erhielt der Zug im Februar 2015 in München. Am 1. April dieses Jahres wurde er in Basel mit verbesserten Antriebs-Radsätzen ausgestattet. 

Für 2020 ist ein großes Re-Design im Werk Nürnberg vorgesehen. Bleibt zu hoffen, dass der Namenszug „Schwerte“ dabei erhalten bleibt.

Haben Sie einen Superlativ für uns?
- Unsere Leser haben uns auf noch auf einige weitere bemerkenswerte Besonderheiten hingewiesen, weshalb wir die Serie aus dem Sommer in den Herbstferien noch einmal fortsetzen.
- Die Redaktion freut sich über Hinweise auf weitere Schwerter Superlative unter Tel. 910240 oder per E-Mail an:

 

Lesen Sie jetzt