Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung
Bildergalerie

Meisenknödel selber machen

So macht man aus Tierfett und Körnern Meisenknödel und andere Vogelfutterstationen für den Garten oder Balkon.
04.12.2018
/
Die Agon hat auf dem Weihnachtsmarkt 2500 Meisenknödel verkauft. Jetzt macht sie noch einmal neue für den eigenen Bedarf. Wir konnten zuschauen und eine Schritt-für-Schritt-Anleitung aufschreiben.© Bernd Paulitschke
Das Rinder und Schweinefett wird angewärmt, bis es flüssig ist. Dann wird es zu der Getreidemischung dazugegeben.© Bernd Paulitschke
Aus alten Netzen, in denen Kartoffeln oder Zwiebeln verkauft werden, entstehen die Außenhüllen. © Bernd Paulitschke
Die Masse wird in die zugeschnittenen Netzstücke gegeben.© Bernd Paulitschke
Die gerollten Knödel werden ganz vom Netz umhüllt.© Bernd Paulitschke
Das Ganze wird mit Draht zusammengebunden.© Bernd Paulitschke
Dann bindet man das Netz oben zu.© Bernd Paulitschke
Wer keine Knödel will, kann die Masse auch in Blumentöpfe füllen und die aufhängen.© Bernd Paulitschke
Auch aus ausgehöhlten Ästen kann man Futterstationen für Vögel bauen.© Bernd Paulitschke
Die überstehenden Reste des Netzes werden abgeschnitten.© Bernd Paulitschke