Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung

Nein zu Gewalt an Frauen

SCHWERTE Nein zu Gewalt an Frauen ist das Thema einer kreisweiten Aktion, zu der die Gleichstellungsbeauftragten des Kreises Unna im November aufrufen.

15.11.2007

 „Leider ist Gewalt an Mädchen und Frauen und ihre Diskriminierung ein aktuelles Thema“, betonen auch Schwertes Gleichstellungsbeauftragte Anke Skupin und Birgit Wippermann.

Sexuelle Gewalt Jährlich fliehen 40.000 Frauen ins Frauenhaus, seit Inkrafttreten des Gewaltschutzgesetzes im Januar 2002 haben allein in NRW 20.000 Frauen das Recht auf Wegweisung des Täters in Anspruch nehmen müssen. Jede fünfte Frau wird im Laufe ihres Lebens Opfer sexueller Gewalt. „Die Zahlen zeigen, dass noch viel Aufklärungsarbeit zu leisten ist“, sind sich die Gleichstellungsbeauftragten einig.

Flagge zeigen In Schwerte wird am Montag, 26. November, traditionell vor dem Schwerter Rathaus mit der stellvertretenden Bürgermeisterin Dagmar Berg und der Kommissarin Petra Landwehr die Flagge „Nein zu Gewalt an Frauen“ gehisst. Im Anschluss beteiligen sich beide am Stand der Gleichstellungsstelle in der Fußgängerzone. Die Polizistin stellt Schutzmöglichkeiten vor, wie Frauen sich insbesondere abends sicherer fühlen können.

Lesen Sie jetzt