Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung

Neues Schwerter Ortsschild glänzte beim Festzug zum Hansetag

In Lüneburg

Hansestadt an der Ruhr: Knallgelb leuchtete das neue Ortseingangsschild im bunten Festzug beim 32. Internationalen Hansetag in Lüneburg. Dort wurde Schwerte jetzt offiziell als 100. deutsche Stadt in den Bund aufgenommen.

von Von Reinhard Schmitz

, 04.07.2012

„Wir haben das Schild mitgetragen“, erklärt der 2. Vorsitzende des Schwerter Hansevereins Herbert Dieckmann. Auch für Erinnerungsfotos mit der 50-köpfigen Gruppe wurde es noch einmal ausgepackt.

 Denn dieser Hansetag bleibt unvergesslich. Schließlich wurde Schwerte als 100. deutsche Stadt in den Internationalen Hansebund aufgenommen.  Von Smolensk bis Aberdeen, von Bergen bis La Rochell beteiligten sich 109 der Städte an dem viertägigen Spektakel in Lüneburg, das rund 250.000 Besucher anlockte. Mit Schwerter Senf und dem Hansetrunk waren sie schnell in aller Munde.   

Hintergrund
International gehören dem Hansebund jetzt 187 Städte an. „Viel mehr ist nicht möglich“, weiß Dieckmann. Schließlich habe es im Mittelalter nur 248 Hansestädte gegeben.

Lesen Sie jetzt