Seit 25 Jahren DRK-Rettungswache

100.000 Einsätze

Seit 25 Jahren gibt es die Rettungswache des Deutschen Roten Kreuzes (DRK) an der Droote 22 bis 24. Am 1. Januar 1986 wurde sie im DRK-Stadtteilzentrum eröffnet. Und es ist wichtig, dass sie auch offen bleibt.

SCHARNHORST

22.02.2011, 15:58 Uhr / Lesedauer: 1 min
Mittlerweile wird die vierte Generation von Fahrzeugen an der DRK-Rettungswache Scharnhorst eingesetzt.

Mittlerweile wird die vierte Generation von Fahrzeugen an der DRK-Rettungswache Scharnhorst eingesetzt.

In den vergangenen 25 Jahren absolvierten die ehren- und hauptamtlichen Rotkreuz-Mitarbeiter mehr als 100 000 Einsätze. Durch regelmäßige Aus- und Fortbildungen werden sie ständig weiterqualifiziert. Zwischenzeitlich wird die vierte Fahrzeuggeneration, die durch den Träger des Rettungsdienstes gestellt wird, auf der DRK-Rettungswache eingesetzt.

Durch den täglichen Einsatz im Rettungsdienst können insbesondere die ehrenamtlichen Rotkreuz-Mitarbeiter regelmäßig die Versorgung von Notfällen trainieren. Dieses Training ist der Garant dafür, dass die Rotkreuzler auch bei Großschadenslagen bzw. Katastrophen den Bürgerinnen und Bürgern optimal Hilfe leisten können. Aus dem umfangreichen schulischen Wissen wird praktisches Können.

Die Krankentransport- (KTW) und Rettungstransportwagen (RTW) der Rettungswache in Scharnhorst können rund um die Uhr unter der Notrufnummer 112 alarmiert werden.