Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung

Auto fährt in Bork gegen Verkehrsinsel - keine Verletzten

Verkehrsunfall

Ein Autofahrer ist am Montagmorgen an der Waltroper Straße gegen eine Verkehrsinsel gefahren. Erst vor Kurzem sorgte ein Unfall an der gleichen Stelle für Diskussionen.

Bork

, 11.02.2019 / Lesedauer: 2 min
Auto fährt in Bork gegen Verkehrsinsel - keine Verletzten

Das Auto ist an der Kreuzung von der Waltroper Straße zur Alstedder Straße auf eine Verkehrsinsel aufgefahren. © Jürgen Weitzel

Ein silberner Toyota ist am Montagmorgen gegen 10.40 Uhr auf eine Verkehrsinsel an der Kreuzung zwischen Waltroper Straße und Alstedder Straße in Bork aufgefahren. „Es wurde niemand verletzt, das Auto ist abgeschleppt worden“, sagt Ute Hellmann von der Kreispolizei Unna.

Weil niemand verletzt worden ist und kein weiteres Fahrzeug beteiligt war, sei es auch nicht nötig gewesen, eine Unfallanzeige aufzunehmen. Der Fahrer habe eine Verwarnung erhalten, so Hellmann.

Schwerer Unfall an der gleichen Stelle

Genau an der Kreuzung von Waltroper Straße und Alstedder Straße war es Ende Januar bereits zu einem Unfall mit drei Verletzten gekommen. Anwohner hatten im vergangenen Jahr eine Temporeduzierung von 70 auf 50 km/h gefordert und kritisieren den Verkehrslärm sowie das gesteigerte Verkehrsaufkommen.

Eine Temporeduzierung war von der Stadt allerdings abgelehnt worden. Die Strecke gelte nicht als Unfallschwerpunkt, zudem habe eine so genannte V8-Messung des Kreises keine Überschreitung der Mindestgeschwindigkeit festgestellt.

Jetzt lesen

Schlagworte:
Lesen Sie jetzt