Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung

Mehrere Meter lässt sich Kiteboarder Sascha Brandt von einem Lenkdrachen in die Luft ziehen, um dann halsbrecherische Tricks vorzuführen. Dass der Sport Risiken birgt, ist Brandt bewusst.

Selm

, 22.11.2018

Nein, der Wind passt Sascha Brandt (28) aus Bork an diesem Sonntag gar nicht. In manchen Augenblicken kommt er zu böig aus Nordosten, dann schwächt er wieder ab. Ausgerechnet immer dann, wenn Sascha Brandt gerade zu einem Tricksprung ansetzen möchte. Nach einer halben Stunde landet er das Fluggerät und packt seine vier Kites, so heißen Drachen auf Englisch, ein. Keine Sportart der Welt ist so windabhängig wie die, die Sascha Brandt betreibt: Kiteboarden.

Jetzt 7 Tage kostenfrei testen!

Registrieren Sie sich einfach kostenlos und unverbindlich,
schon können Sie weiterlesen.
Oder registrieren Sie sich mit Ihrer E-Mail:

Mit Ihrer Registrierung erklären Sie sich mit unseren AGBs und unserer Datenschutzerklärung einverstanden

Lesen Sie jetzt