Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung

Selmer verhalf zum Ermittlungserfolg

SELM/WERNE Manchmal profitieren die Ermittler des Kriminalkommissariats in Werne von Zufällen. Ein solcher half ihnen jetzt bei der Aufklärung von elf Wohnungseinbrüchen sowie eines PKW- und eines Kennzeichendiebstahls.

27.11.2007
Selmer verhalf zum Ermittlungserfolg

Die Polizei sucht einen rücksichtslosen Inline-Skater.

Einem 41-jährigen Selmer waren nach einem Sim-Jü-Besuch die Autokennzeichen eines ihm unbekannten VW Golf aufgefallen. Diese waren am 6. Oktober vom Skoda Octavia seiner Eltern in Selm entwendet worden.

18-jähriger Werner gestellt

In diesem Moment erschien der Fahrer des Golf, ein 18-jähriger Werner, der den Wagen mit einem Originalschlüssel öffnete. Der Selmer sprach ihn an, woraufhin der 18-jährige flüchtete, schließlich jedoch gestellt werden konnte.

Die Polizei stellte fest, dass nicht nur das Kennzeichen, sondern auch der VW Golf gestohlen waren. Er war am 28. September mitsamt Originalschlüssel bei einem Einbruch in ein Einfamilienhaus in Ascheberg entwendet worden.

Der 18-jährige Werner wurde vorläufig festgenommen. Bei Durchsuchungsmaßnahmen stellte die Polizei Diebesgut sicher, das mehreren Wohnungseinbrüchen zugeordnet werden konnte. Dennoch stritt der 18-Jährige die Einbruchdiebstähle ab.

Selmer als Mittäter

Als Mittäter konnte ein 17-jähriger Selmer ermittelt werden. Dieser ist geständig; einige Taten will er allein begangen haben. Die Polizei konnte bereits den größten Teil des Diebesgutes wieder an die Geschädigten zurückgeben. Viele Schmuckstücke und auch der entwendete Pkw konnten wieder ausgehändigt werden. Der 18-Jährige wurde dem Haftrichter vorgeführt und sitzt nun in Untersuchungshaft.

Lesen Sie jetzt