Sigmund Freud

Sigmund Freud

Eine bezaubernd leichte Novelle hat Ralf Günther mit "Die Badende von Moritzburg" geschrieben. Darin lässt er das Töchterchen aus gutem Haus, Clara Schimmelpfenninck, 1910 auf die Brücke-Künstler Pechstein,

Ein "lyrisches Märchen" hat Antonin Dvorák seine Oper "Rusalka" genannt. Die am Samstag am Essener Aalto-Theater herausgekommene Inszenierung von Lotte de Beer und ihrem Produktionsteam "Nieuw Nederlands Von Klaus Stübler