Sixtus-Hospital

Sixtus-Hospital

Das Halterner Sixtus-Hospital erweitert die Besuchszeiten und erlaubt ab Mittwoch (23. Juni) zwei Besucher pro Tag und Patient. Die Lockerungsmaßnahmen gehen mit den sinkenden Inzidenzen einher. Von Ingrid Wielens

Das Halterner Sixtus-Krankenhaus kehrt schrittweise zur Normalität zurück. Patienten dürfen ab dem 9. Juni (Mittwoch) wieder besucht werden. Es gibt jedoch strenge Regeln.

Das St. Sixtus-Hospital Haltern baut einen Teil der Chirurgie aus. Im Zuge dessen bekommt das Klinikum mit Jörn Halter einen neuen Oberarzt. Und noch eine weitere Neuerung wird es geben.

„Leben im Sterben“: Das ist das Motto der diesjährigen bundesweiten Woche für das Leben der katholischen Kirche. Pastoralreferent Hans-Jürgen Ludwig ist regelmäßig mit dem Sterben konfrontiert.

Nach großer Enttäuschung über die verspätete Versorgung mit der ersten Impfstoff-Lieferung hat das Halterner Sixtus-Hospital endlich damit begonnen, sein Personal gegen das Coronavirus zu impfen.

Lieferprobleme beim Impfstoff-Hersteller Biontech haben auch im Kreis Recklinghausen Auswirkungen: Die Erstimpfungen in Alten- und Pflegeheimen sind gestoppt, der KKRN-Klinikverbund muss warten.

Für Fragen zum Thema Corona und Schutzimpfung steht am 15. Januar Dr. Lars Heining, Chefarzt der Lungenklinik Ruhrgebiet Nord, zur Verfügung. Er bietet eine Telefon-Sprechstunde an.

Die Corona-Fallzahlen im Kreis Recklinghausen steigen alarmierend. Darauf reagiert jetzt der KKRN-Klinikverbund und verhängt auch für den Standort in Haltern einen Besucherstopp. Von Silvia Wiethoff

Das Weaning-Zentrum zur Beatmungsentwöhnung des KKRN-Klinikverbundes wurde jetzt zertifiziert - ein Standort befindet sich auch in Haltern. Damit schließt sich eine Lücke.

Im Klinikverbund KKRN, zu dem auch das Halterner St.-Sixtus-Hospital gehört, gilt eine begrenzte Besuchsregelung. Diese führe immer wieder zu Warteschlangen an den Eingängen der KKRN-Häuser.

Das Sixtus-Hospital in Haltern lässt seit Montag täglich einen Besucher pro Patienten zu. Der darauffolgende große Besucherandrang veranlasst die Klinik nun zu einem dringenden Appell.

Ab Montag (18. Mai) dürfen die Patienten im Halterner Sixtus-Hospital wieder Besuch empfangen - unter strengen Corona-Auflagen. Das teilte der Klinikverbund am Donnerstag mit.

Im Sixtus-Hospital werden mehr Intensivbetten und Beatmungskapazitäten eingerichtet.
Top

Die Corona-Krise zwingt das Sixtus-Hospital zu drastischen Maßnahmen. Das betrifft die Zahl der Intensivbetten und der Beatmungsgeräte. Außerdem wird dringend zusätzliches Personal benötigt. Von Ingrid Wielens

Räumlich rücken die Menschen zurzeit auseinander, gedanklich aber kommen sich viele näher: Rettungskräften, Verkäufern, Handwerkern wird öffentlich für ihren Einsatz gedankt. Von Jürgen Wolter

Das St.-Sixtus-Hospital hat die aktuelle Situation bezüglich des Coronavirus neu bewertet und ab sofort bis auf Weiteres ein Besuchsverbot verhängt. Von Benjamin Glöckner

In Dorsten wurde der erste Corona-Fall des Kreises Recklinghausen bestätigt. In Haltern haben sich Krankenhaus und Ärzte abgestimmt, wie man mit Verdachts- und Krankheitsfällen umgeht.

Sie sind rund um die Uhr im Einsatz: Die Lunge und der Darm gehören zu den wichtigsten Organen des menschlichen Körpers. Und um sie wird es beim Tag der offenen Tür im Sixtus-Hospital gehen.

Vier bis sechs Millionen Deutsche leiden unter Harn-Inkontinenz. Das mitunter heikle Thema steht am Mittwoch im Fokus der Abendsprechstunde im Halterner Sixtus-Hospital. Von Ina Fischer

Fünf Stromausfälle hat es in diesem Jahr bislang in Haltern am See gegeben – den letzten am Sonntagabend. Bürger können im Notfall bei der Feuerwehr trotzdem telefonieren und Hilfe bekommen. Von Kevin Kindel

Das Team der Lungenklinik im Halterner St.-Sixtus-Hospital um Chefarzt Dr. Lars Heining will jetzt mit einer Abendsprechstunde Raucher, die den Ausstieg schaffen wollen, unterstützen. Von Ina Fischer

Kurioser Feuerwehr-Einsatz am Sonntag: Ein Halterner ist mit einem sehr intimen Leiden ins Krankenhaus gefahren. Die Feuerwehr musste dazukommen, um ihn von einem Penisring zu befreien. Von Kevin Kindel

Wie schnell ein Leben vorbei ist, das haben Rettungskräfte 220 Schülern am Donnerstag mit echten Beispielen aus ihrer Arbeit beim Verkehrsunfallpräventionsprogramm „Crash Kurs NRW“ gezeigt. Von Eva-Maria Spiller

Die Modernisierung des Sixtus-Hospitals geht weiter. Ab Montag (11. Januar) trägt eine Stadtlohner Baufirma den Hügel am Haupteingang ab. Denn künftig sollen Patienten und Besucher eine Etage tiefer ebenerdig Von Elisabeth Schrief

Für das Halterner St.-Sixtus-Hospital ist die Notfallambulanz ein wirtschaftlicher Verlustfaktor. Die Abteilung, die sich als sogenannte BG-Ambulanz auch um Arbeitsunfälle kümmert, schreibt rote Zahlen. Von Silvia Wiethoff