So böse soll der neue Geierabend werden

Anti-Karnevals-Show

Vorsicht, bissig: Das neue Geierabend-Programm "Nach uns die Currywurst“ soll noch böser, ekliger und fieser werden. Das Ensemble will Nazis im Rathaus, Trash-TV und Ursula von der Leyen auf den Arm nehmen. Regisseur Günter Rückert verrät sechs Gründe, warum Sie die Anti-Karnevals-Show sehen müssen.

DORTMUND

, 13.11.2014 / Lesedauer: 2 min
So böse soll der neue Geierabend werden

Die Truppe vom Geierabend 2015: "Nach uns die Currywurst".

Karten für alle 37 Vorstellungen vom 2. Januar bis 17. Februar kosten 35 Euro, ermäßigt 20,90 Euro. Die Premiere am 2. Januar ist ausverkauft, für den 3. Januar gibt es wenige Restkarten, für den 4.  Januar gibt es noch einige Karten mehr. Erhältlich unter anderem im Fletch Bizzel, Humboldtstraße 45, Tel. 14 25 25, Mo-Fr 10-18 Uhr. Die Vorstellungen auf Zeche Zollern, Grubenweg 5 in Bövinghausen, beginnen um 19.30 Uhr, sonntags um 18.30 Uhr, Einlass eine Stunde vorher.

Karten für alle 37 Vorstellungen vom 2. Januar bis 17. Februar kosten 35 Euro, ermäßigt 20,90 Euro. Die Premiere am 2. Januar ist ausverkauft, für den 3. Januar gibt es wenige Restkarten, für den 4.  Januar gibt es noch einige Karten mehr. Erhältlich unter anderem im Fletch Bizzel, Humboldtstraße 45, Tel. 14 25 25, Mo-Fr 10-18 Uhr. Die Vorstellungen auf Zeche Zollern, Grubenweg 5 in Bövinghausen, beginnen um 19.30 Uhr, sonntags um 18.30 Uhr, Einlass eine Stunde vorher.

Schlagworte: