So könnte das "Community Center" in Wichlinghofen werden

Generationentreffpunkt

Der Stadtteil Wichlinghofen bekommt sein "Community Center". Zwar wird noch eine Weile alles so bleiben wie es ist, vor 2020 passiert nichts, doch zumindest, dass der Umbau des Ortslebens machbar ist, ist jetzt offiziell. Wir erklären die Details der "Machbarkeitsstudie".

WICHLINGHOFEN

, 13.02.2017, 13:59 Uhr / Lesedauer: 1 min
So könnte das "Community Center" in Wichlinghofen werden

Wohin der Weg des Stadtteils Wichlinghofen führt, wird immer deutlicher.

Konsens über den Sinn eines neuen generationenübergreifenden Treffpunkts in Wichlinghofen besteht schon länger. Aber erst jetzt ist die Machbarkeitsstudie öffentlich, die die landeseigene Stadterneuerungs- und Stadtentwickluhngsgesellschaft (Steg) seit 2014 gemeinsam mit zahlreichen Akteuren aus dem Ort entwickelt hat.

Das steht in der Studie über ...

  • ... die Örtlichkeiten

Zentrum des neuen Community Centers soll das Gelände der Wichlinghofer Grundschule sein. Hier sollen Schule mit Ganztagsbetreuung, Bürgerzentrum, Gastronomie, Sportflächen, Senioren-Wohnungen und perspektivisch auch ein Jugendtreff Platz finden. Es soll ein zentraler Markt- und Festplatz entstehen.

Es gibt aktuell zwei favorisierte Bau-Varianten. In einer werden alle Gebäude neu gebaut. In einer zweiten bleibt zumindest die Turnhalle erhalten und modernisiert. In einem Architektenwettbewerb wird über die finale Gestaltung entschieden.

  • ... die Kosten

Je nach Entwurf liegen sie zwischen 7,8 und 8,8 Millionen Euro. "Das eine ist eine Maximalforderung, das andere eine vertretbare Abspeckung", sagte Peter Lauff vom Projekt Wichlinghofen in der Bezirksvertretung. Die Kosten sind eine erste Schätzung. Eine Steigerung sei zu erwarten, sobald die Entwurfsplanung vorliegt, so die Stadt Dortmund in der Vorlage zum politischen Beschluss.

  • ... die Nutzer

Die Machbarkeitsstudie identifiziert eine Reihe von Gruppierungen, die das Stadtteilzentrum zukünfig nutzen würden. Dies sind unter anderem: Wichlinghofer Grundschule, Elterninitiative der Wichlinghofer Grundschule, Tus Wichlinghofen, AWO-Ortsverein Wichlinghofen, Kindertageseinrichung Am Heisterbach, Kunstwerkstatt, Volkshochschule und Seniorenbüro Hörde.

  • ... den Zeitplan

Noch 2017 könnte ein Gewinner des Architektenwettbewerbs feststehen und Planung beginnen. Die Rede ist von einem "perspektivischen Baustart 2020".