So viel Jazz gab es bei der 43. Weihnachts-Matinee

Im Opernhaus

Die 43. Weihnachts-Jazz-Matinee des Domicil ließ im Foyer des Opernhauses drangvolle Enge aufkommen. Fünf Bühnen auf Wandelgängen und in Bars boten am Freitag drei Stunden Programm mit Jazz unterschiedlichster Stilrichtungen. Wir zeigen die schönsten Bilder der Weihnachts-Matinee.

DORTMUND

, 26.12.2014, 17:45 Uhr / Lesedauer: 1 min
So viel Jazz gab es bei der 43. Weihnachts-Matinee

Einen musikalischen Abschluss von Weihnachten gab es im Opernhaus.

FOTOSTRECKE
Bildergalerie

Jazzmatinee im Opernhaus

Im Opernhaus regiert am zweiten Weihnachtstag traditionell der Jazz: Zur Jazzmatinee kamen am Freitagmittag wieder hunderte Gäste.
26.12.2014
/
Einen musikalischen Abschluss von Weihnachten gab es im Opernhaus.© Foto: Oliver Schaper
Einen musikalischen Abschluss von Weihnachten gab es im Opernhaus.© Foto: Oliver Schaper
Einen musikalischen Abschluss von Weihnachten gab es im Opernhaus.© Foto: Oliver Schaper
Einen musikalischen Abschluss von Weihnachten gab es im Opernhaus.© Foto: Oliver Schaper
Einen musikalischen Abschluss von Weihnachten gab es im Opernhaus.© Foto: Oliver Schaper
Einen musikalischen Abschluss von Weihnachten gab es im Opernhaus.© Foto: Oliver Schaper
Einen musikalischen Abschluss von Weihnachten gab es im Opernhaus.© Foto: Oliver Schaper
Einen musikalischen Abschluss von Weihnachten gab es im Opernhaus.© Foto: Oliver Schaper
Einen musikalischen Abschluss von Weihnachten gab es im Opernhaus.© Foto: Oliver Schaper
Einen musikalischen Abschluss von Weihnachten gab es im Opernhaus.© Foto: Oliver Schaper
Einen musikalischen Abschluss von Weihnachten gab es im Opernhaus.© Foto: Oliver Schaper
Einen musikalischen Abschluss von Weihnachten gab es im Opernhaus.© Foto: Oliver Schaper
Einen musikalischen Abschluss von Weihnachten gab es im Opernhaus.© Foto: Oliver Schaper
Einen musikalischen Abschluss von Weihnachten gab es im Opernhaus.© Foto: Oliver Schaper
Einen musikalischen Abschluss von Weihnachten gab es im Opernhaus.© Foto: Oliver Schaper
Einen musikalischen Abschluss von Weihnachten gab es im Opernhaus.© Foto: Oliver Schaper
Einen musikalischen Abschluss von Weihnachten gab es im Opernhaus.© Foto: Oliver Schaper
Schlagworte Dortmund

FOTOSTRECKE
Bildergalerie

Jazzmatinee im Opernhaus

Im Opernhaus regiert am zweiten Weihnachtstag traditionell der Jazz: Zur Jazzmatinee kamen am Freitagmittag wieder hunderte Gäste.
26.12.2014
/
Einen musikalischen Abschluss von Weihnachten gab es im Opernhaus.© Foto: Oliver Schaper
Einen musikalischen Abschluss von Weihnachten gab es im Opernhaus.© Foto: Oliver Schaper
Einen musikalischen Abschluss von Weihnachten gab es im Opernhaus.© Foto: Oliver Schaper
Einen musikalischen Abschluss von Weihnachten gab es im Opernhaus.© Foto: Oliver Schaper
Einen musikalischen Abschluss von Weihnachten gab es im Opernhaus.© Foto: Oliver Schaper
Einen musikalischen Abschluss von Weihnachten gab es im Opernhaus.© Foto: Oliver Schaper
Einen musikalischen Abschluss von Weihnachten gab es im Opernhaus.© Foto: Oliver Schaper
Einen musikalischen Abschluss von Weihnachten gab es im Opernhaus.© Foto: Oliver Schaper
Einen musikalischen Abschluss von Weihnachten gab es im Opernhaus.© Foto: Oliver Schaper
Einen musikalischen Abschluss von Weihnachten gab es im Opernhaus.© Foto: Oliver Schaper
Einen musikalischen Abschluss von Weihnachten gab es im Opernhaus.© Foto: Oliver Schaper
Einen musikalischen Abschluss von Weihnachten gab es im Opernhaus.© Foto: Oliver Schaper
Einen musikalischen Abschluss von Weihnachten gab es im Opernhaus.© Foto: Oliver Schaper
Einen musikalischen Abschluss von Weihnachten gab es im Opernhaus.© Foto: Oliver Schaper
Einen musikalischen Abschluss von Weihnachten gab es im Opernhaus.© Foto: Oliver Schaper
Einen musikalischen Abschluss von Weihnachten gab es im Opernhaus.© Foto: Oliver Schaper
Einen musikalischen Abschluss von Weihnachten gab es im Opernhaus.© Foto: Oliver Schaper
Schlagworte Dortmund

In einer Bar sorgten Saxophone und arabische Trommeln für den Sound des Transorient Orchestra. Später folgte Reggae mit der ethnisch bunt gemischten Truppe Mandenroots. Lena Danai sang und spielte auf der anderen Seite des Saals empfindsame Bluesmusik am Keyboard, testete jedoch bald mit der Lautstärke die Schmerzgrenze ihres Publikums aus. Gilda Razani setzte auf psychedelische Klänge, ließ mit ihren Spielpartnern eine virtuelle Rakete starten, den Groove der Live-Elektronik bis tief in die Magengrube spüren. Modern Jazz mit dem Pascal Bartoszak Quartett orientierte sich im vorderen Foyer stark an Swing und Blues, wobei der Frontmann die Barmusik von Klavier, Schlag-zeug und dem Bass von Caris Hermes mit freien Saxophonlinien überlagerte.

Im Operntreff spielte eine Blues-Band Rockmusik, versuchte sich an Beatles-Klassikern. Als jedoch der Auftritt der Pilspicker nahte, füllte sich das Basement, sprang schon mit den ersten Tönen der Funke über. In großer Formation mit zwei Gastmusikern und Sängerin begeisterte die Truppe, die schon seit den 70ern dabei ist. ‚Sunny side of the street‘ und andere Old-Time-Hits waren zu hören, dazu die mit warmer Altstimme und verschwörerischen Blicken das Publikum in ihren Bann ziehende Babette Horschler mit Songs aus New Orleans und über einen „Whisky drinkin‘ fellow“.

Schlagworte: