So war die "Shopping-Queen"-Woche in Dortmund

Vox-Sendung

Fünf Frauen, ein Ziel: Die "Shopping Queen" aus Dortmund wollen sie werden. Dafür gibt ihnen der Sender Vox einen großen Batzen Geld in die Hand, den sie dann in Kleider, Schuhe, Taschen und Make-Up investieren dürfen. Hier lesen Sie alle Infos zur Shopping-Woche.

DORTMUND

, 13.01.2016, 11:35 Uhr / Lesedauer: 4 min
So war die "Shopping-Queen"-Woche in Dortmund

Shoppingbegleitung Sabrina und Kandidatin Sabine.

Die Punkte der Woche auf einen Blick:

 

Vom 11. bis 15. Januar strahlte der TV-Sender Vox täglich um 15 Uhr eine neue Folge seiner Erfolgsserie "Shopping Queen" aus. Das Konzept: Fünf Frauen (oder Männer) bekommen jeweils 500 Euro in die Hand und haben je vier Stunden Zeit, zu einem bestimmten Motto zu shoppen.

FOTOSTRECKE
Bildergalerie

Das sind die Dortmunder Shopping-Queen-Kandidatinnen

Fünf Frauen kämpfen um die Krone. Und zwar um die Shopping-Queen-Krone. Die Vox-Sendung ist diese Woche (11. bis 15. Januar) in Dortmund. Wer gewinnt, erfährt der Zuschauer erst am Freitag, dem letzten Shopping-Tag.
13.01.2016
/
Shoppingbegleitung Sabrina und Kandidatin Sabine.© Foto: Vox / Constantin Ent.
Guter Freund und Shoppingbegleitung Livan und Kandidatin Carmen.© Foto: Vox / Constantin Ent.
Shoppingbegleitung Pia und Kandidatin Imke.© Foto: Vox / Constantin Ent.
Kandidatin Valerie, Friseur- und Make-Up-Team.© Foto: Vox / Constantin Ent.
Shoppingbegleitung Kitombo und Kandidatin Valerie.© Foto: Vox / Constantin Ent.
Kandidatin Vishwatha und Shoppingbegleitung Banu.© Foto: Vox / Constantin Ent.
Kandidatin Vishwatha bei der Kleider-Auswahl.© Foto: Vox / Constantin Ent.
Kandidatin Carmen, ihre Shoppingbegleitung Livan und der Verkäufer© Foto: Vox / Constantin Ent.

Dabei wird pro Tag der Shopping-Trip einer der fünf Kandidatinnen gezeigt. Am Ende des Tages bewertet die Konkurrenz dann das gekaufte Outfit mit Punkten von 0 (schlecht) bis 10 (super).

"Großes Kino - sei der Star auf dem deutschen Filmball"

Um 15 Uhr ist #ShoppingQueen in Dortmund zu Gast. Das Motto: "Großes Kino - sei der Star auf dem deutschen Filmball!"

— VOX (@VOXde)

"Ihr habt die Chance, mit euren 500 Euro - was nicht leicht ist - eine wirklich außergewöhnliche Ballrobe zu finden", erklärt Moderator, Modedesigner und Publikumsliebling Guido Maria Kretschmer gleich zu Beginn der ersten Sendung in einem Video an die fünf Kandidatinnen am Montag. Für die Gewinnerin gibt es in dieser Woche außerdem zusätzlich zu den üblichen 1000 Euro Preisgeld zwei Eintrittskarten zum deutschen Filmball in München.

Den Shopping-Auftakt am Montag machte Carmen. Die 54-Jährige wurde in Madrid geboren, lebt jedoch in Eving. Als "Shopping-Begleitung" wählte sie Freundin und Travestie-Künstlerin "Jeanette", die eigentlich ein Mann ist, für "Shopping Queen" jedoch in Pumps und Leo-Schal auflief.

Am Ende stand Carmen in einer pinken Robe vor ihren vier Konkurrentinnen und erntete großes Lob für ihre Stilsicherheit. Mit einer Bewertung von insgesamt 35 (von maximal 40) Punkten legte sie gleich zu Beginn der Woche die Messlatte für den Rest der Woche sehr hoch. Auch die Reaktionen der Zuschauer auf Twitter war fast durchweg positiv:

Schöner Look, Thema getroffen. Sie sieht gut aus. 8 Punkte. #shoppingqueen

— Glamourherz (@Bonniefan10)

Durchaus eine sehr ordentliche Leistung. Allerdings bin ich beim Motto Abendmode nicht mehr besonders anspruchsvoll... #shoppingqueen

— LittleMissStrange (@ZuckerUndZimt)

Mit nem kleinen Bauchweghöschen wäre es klasse. Für das Geld und die Zeit, Respekt. #shoppingqueen

— alkoma (@4836a7413d8c4a2)

Studentin überzeugt kaum mit Glitzerkleid

Am Tag 2 von Shopping Queen in Dortmund konnte die 21-jährige Vishwitha - "Vishy" genannt - mit ihrem geshoppten Outfit nicht ganz so überzeugen. Die Studentin wurde für ihr ausgewähltes Glitzerkleid und den dazu passenden Schmuck gelobt. Kritik gab es für die fehlende Handtasche und die Frisur, die die 21-Jährige aus Zeitnot am Ende selbst flechten musste.

Somit gab es am Ende auch nur 27 Punkte von Carmen, Valerie, Sabine und Imke. Auch vom Twitter-Publikum hagelte es Kritik:

#shoppingqueen finde das makeup gar nicht gut. Viel zu natürlich...

— Sabine (@thecomet)

Schade, so eine Schönheit hätte soviel machen können. Aber wir auf dem Couch haben gut reden..#shoppingqueen

— Glamourherz (@Bonniefan10)

#shoppingqueen Kleid ganz hübsch (mag einfach keinen Strass), Haare schlimm, keine Tasche, Schuhe mag ich nicht, Makeup nett, 6 Punkte

— Moi (@fxirylight5)

Valerie greift zu den falschen Schuhen

Die Mitte der Shopping-Queen-Woche besetzte Valerie. Die 44-jährige Hausfrau ging mit ihrer besten Freundin Kitombo einkaufen. Sie entschied sich für ein rotes Rosen-Kleid in Kombination mit schwarzen Pumps. Das Outfit gefiel nicht allen Konkurrentinnen. Das Ballkleid, das gerade einmal 79 Euro kostete, wurde als "billig" bewertet. Doch der größte Kritikpunkt waren die schwarzen Schuhe. "Ich persönlich hätte es nicht getragen", sagte Konkurrentin Vishy vor der Bewertung. 

Mit 31 Punkten gelang Valerie somit dann doch noch ein recht gutes Ergebnis. Auf Twitter fanden ebenfalls die schwarzen Schuhe sehr wenig Anklang. Die Bewertung stieß auch eher auf Missverständnis:

Gott die schuhe...nein...?? #shoppingqueen

— Franziska Hacker (@HaFra85)

Wie das Kleid wegen der Schuhe zu kurz ist ? #shoppingqueen

— Mad Hatter (@TemeOfHearts)

Ich find's großzügig bewertet. #shoppingqueen

— Susen L. (@susen363)

Imke überzeugt mit Outfit - doch die Frisur fällt durch

Am Donnerstag präsentierte die 33 Jahre alte Imke ihr Outfit - komplett in Silber. Silbernes Kleid, silberne Schuhe, silberner Schmuck. Das gefiel Carmen, Vishy, Valerie und Sabine gut. Doch Kritik hagelte es für ihre Frisur. Zu wenig gemacht habe diese ausgesehen. 

Imke selbst gab zu, dass die Frisur mit mehr Locken schöner ausgesehen hätte. Auch die Twitter-Community teilte die Ansicht der Shopping-Queen-Kandidatinnen:

Die Haare sehen unten irgendwie total durcheinander aus #shoppingqueen

— M i c h e l l e (@llehc_x)

Wenn sie zum Filmball geht nimmt sie sich hundertprozentig mehr Zeit für den Friseur ?#shoppingqueen

— Susen L. (@susen363)

Ich finde sie hübsch! #shoppingqueen

— Franziska Hacker (@HaFra85)

Sabines Outfit überzeugt nicht ganz

Ganz in schwarz - mit schwarzem Kleid und schwarzer Stola - hat sich Sabine am letzten Tag von Shopping Queen ihren Konkurrentinnen präsentiert. Dazu trug sie goldenen Schmuck und eine Hochsteckfrisur. Überzeugen konnte das die vier Kandidatinnen, die bereits shoppen waren, nicht. Schuhe und Tasche gefielen nicht. Auch die Frisur wurde kritisiert. Valerie bezeichnete das Outfit als passend zum "Opernball" als zum Filmball.

#shoppingqueen jetzt macht sie 'ne Tolle -.- grosse Wellen fänd ich viel, viel besser!

— Sabine (@thecomet)

#shoppingqueen. All die schönen Kleider die sie nicht anprobiert hat :(

— Soleiana (@barbaraTschirre)

Carmen ist die glückliche Gewinnerin

Am Ende gewinnt Carmen mit 44 Punkten. Sie bekommt das Preisgeld von 1000 Euro und zwei Karten zum Deutschen Filmball. Die Twitter-Reaktionen waren durchweg positiv:

Carmen du glückliche gewinnerin, kannst ja die coole Janet mit aufs Ball nehmen :)) #shoppingqueen

— Sevgi D. (@ben_Sevgi)

#shoppingqueen freut mich total für Carmen!

— Sabine (@thecomet)

Die Kandidaten im Überblick
Montag: Carmen, 54 Jahre, Call-Center-Agent (Marktforschung), Shoppingbegleiter: Livan (guter Freund).
Dienstag: Vishwatha „Vishy“, 21 Jahre, Studentin Lehramt (Englisch und Sport), Shoppingbegleiter: Banu (Freundin und Mitbewohnerin)
Mittwoch: Valerie, 44 Jahre, Hausfrau, Shoppingbegleiter: Kitombo Yasmine (beste Freundin)
Donnerstag: Imke, 33 Jahre, Projektbereichsleitung (Kompetenzfeststellung), Shoppingbegleiter: Pia (beste Freundin)
Freitag: Sabine, 36 Jahre, Verwaltungsfachwirtin (Immobilienverwaltung), Shoppingbegleiter: Sabrina (Freundin)

Shopping Queen läuft von Montag bis Freitag zwischen 15 und 16 Uhr auf Vox. Wer am Ende Shopping Queen wird steht erst fest, wenn auch Guido Maria Kretschmer seine individuellen Punkte an die fünf Frauen vergeben hat.