So wird die nächste Urbanatix-Show in Bochum

Artistik-Veranstaltung

"Grooftop" heißt die neue Show von Urbanatix, die im November in Bochum zu sehen sein wird. Top-Artisten werden in der Bochumer Jahrhunderthalle ihre Akrobatik-Künststücke vollführen. Wer kommt und was genau sich hinter dem Titel verbirgt, verraten wir hier.

BOCHUM

, 06.09.2017, 15:51 Uhr / Lesedauer: 2 min
So wird die nächste Urbanatix-Show in Bochum

Hoch hinaus geht es in diesem Jahr bei Urbanatix.

Über den Dächern der Städte jagen James Bond, Batman oder Jean-Paul Belmondo böse Jungs – und die coolen Jungs und Mädchen feiern auf Dachterrassen die besten Partys. Auch das akrobatische Team der Bochumer Erfolgsshow Urbanatix ist jetzt der Faszination Dach erlegen. Die neue Show, für die die Künstler gerade proben und die am 17. November Premiere in der Bochumer Jahrhunderthalle feiert, heißt „Grooftop“.

Von rund 10.000 Besuchern im Startjahr 2010 hat sich Urbanatix mittlerweile auf eine Marke von rund 18.000 Zuschauern hochgearbeitet. Für die Stadt Bochum ist die Show ein wichtiger Image- und auch Wirtschafts-Faktor geworden und man erfüllt ihr quasi alle Wünsche. Neben dem bereits realisierten dauerhaften Probenort „Open Space“ steht auch eine Artistenschule auf der Liste der Zukunftsprojekte. Sie soll im Westpark in der Nähe der Jahrhunderthalle entstehen, einen genauen Zeitplan gibt es allerdings noch nicht.

Große Dachfläche

Das Team um den künstlerischen Leiter und Regisseur Christian Eggert konzentriert sich deshalb auf die neue Show „Grooftop“, die insgesamt neunte in der Geschichte von Urbanatix. Bühnendesigner Sascha Hinz baut dafür eine große Dachfläche in die Jahrhunderthalle, für die er sich von Szenen aus Filmen und Comics inspirieren ließ. „Es gibt Lüftungen, Schornsteine und Leitern und die Rückwand besteht aus einer großen Videowand, über die wir Tiefe schaffen“, sagt er.

Jetzt lesen

Auf das Dach schickt der langjährige Choreograph Takao Baba nicht nur rund 40 Jugendliche, die im „Open Space“ trainieren und Kunstformen wie Parkour und Streetdance beherrschen. Im Mittelpunkt stehen auch wieder internationale Top-Artisten. Gastgeber der Dach-Party ist der Berliner Comedian und Akrobat Rèmi Martin, dessen physisches Comedy-Theaterstück „L.I.A.R.“ Christian Eggert zur aktuellen Inszenierung inspiriert hat.

Die Künstler und Freaks, die er als Partygäste einlädt sind zum Beispiel der Diabolo-Jongleur Chih-Han Chao, das französische Duo André Leo, das sich in einer Art überdimensionalem, stählernem Hula-Hoop-Reifen durch die Halle bewegt, oder die Gruppe Catwall Acrobats, die ein Monster-Trampolin aufbauen, über dessen aufgestellte Seiten man auch von links nach rechts springen kann. 

Mehr Infos:
Termine und Karten unter