Sommer in Villefranche

Birgit Hasselbusch

Autorin Birgit Hasselbusch hat einiges mit ihrer Romanheldin Insa gemeinsam: Sie leben beide in Hamburg und verbrachten in ihrer Jugend glückliche Tage in Südfrankreich. Radiomoderatorin Hasselbusch verliebte sich in die Landschaft, Insa verliebte sich als Studentin unsterblich in Matthieu.

05.06.2017, 13:44 Uhr / Lesedauer: 1 min
Sommer in Villefranche

Birgit HasselbuschOtzipka

Damit ist eigentlich auch schon die leichte und absolut vorhersehbare Geschichte des Buches "Sommer in Villefranche" erzählt. Zu Beginn des Romans weilt Insa noch in Hamburg und hat kein Glück mit den Männern. So beschließt sie, zurück nach Villefranche zu gehen.

Eigentlich soll sie ein Haus an Feriengäste vermieten, doch die Ex-Frau ihres Chefs möchte nicht ausziehen. Mit ihr gründet Insa eine Event-Agentur und bereitet eine Hochzeit vor. Ungeplant kommt Insas Schwester noch zu Besuch - und so füllen sich die Buchseiten, bis Insa schließlich auf ihre unvergessliche Jugendliebe trifft.

Birgit Hasselbusch: Sommer in Villefranche, 287 S., dtv, 14,90 Euro, ISBN 978-3-423-26122-7.

Schlagworte: