Sozialer Wohnungsbau

Sozialer Wohnungsbau

Rund um die Straße "Breil" in Ascheberg sind zwei Neubaugebiete geplant. Am "Breilbusch" und an den "Bahnhofsgärten" sollen Einfamilienhäuser und Doppelhaushälften entstehen. Nun gab es erste Überlegungen Von Vanessa Trinkwald

Politik diskutiert Handlungsbedarf

Mangel an sozialem Wohnraum in Ascheberg

Beim Thema sozialer Wohnungsbau hat sich in der Gemeinde Ascheberg lange nichts getan. Eine Option, die jetzt von der heimischen Politik diskutiert wurde: höhere Häuser. Muss Ascheberg sich vom typisch Von Vanessa Trinkwald

Alte Benninghofer Straße

Hörder Wache wird Wohngebiet

Es gibt neue Pläne für die ehemalige Polizeiwache an der Alten Benninghofer Straße. Das Grundstück steht zum Verkauf für Wohnungsbau-Investoren. Voraussetzung für mögliche Käufer: 40 Prozent der Wohnungen Von Felix Guth

Die Diskussion über die Nutzung von Spielflächen, die im Stadtgebiet bereits aufgegeben wurden oder noch bis 2021 werden, wurde im Haupt- und Finanzausschuss (HFA) fortgesetzt. Sie mündete in dem einstimmigen Von Silvia Wiethoff

Stadt plant Investorenwettbewerb

Sozialer Wohnungsbau: Bezahlbar soll es sein

Bezahlbarer Wohnraum für junge und einkommensschwache Familien in Ahaus - daran hapert es nach Ansicht der SPD-Fraktion. Wie die Stadt gegensteuern kann, darum ging es im Sozialausschuss. Zwei geeignete Von Christian Bödding

Die Stadt Werne unterstützt den Bau von rund 25 Sozialwohnungen auf dem RWE-Gelände zwischen Hansaring und Goerdelerstraße. Zudem gibt es zwei weitere Projekte für preiswerten Wohnraum im Stadtgebiet Von Vanessa Trinkwald

Sieben Wochen lang haben wir in unserer Serie Heimat-Check die Region und Schwerte unter die Lupe genommen und sie mit Nachbarstädten verglichen. Zum Abschluss baten wir Bürgermeister Heinrich Böckelühr Von Heiko Mühlbauer

An der Ecke Ächterheide / Kökelsumer Straße sollen in Olfen neue Wohngebäude entstehen. Der Ausschuss hat sich einstimmig für einen Bebauungsplan mit drei Gebäuden entschieden. Die Hälfte der Wohnungen Von Theo Wolters

Was passiert auf der 20.000-Quadratmeter-Fläche am Rosenweg in Holzen? Die Gemeinnützige Wohnungsbaugesellschaft hatte sie von der Deutschen Nickel gekauft - für sozialen Wohnungsbau. Doch der Flächennutzungsplan Von Heiko Mühlbauer

Im Februar fiel in einem Wohnblock in Kley für 14 Tage der Aufzug aus. Jetzt, im Juli, steht er wieder seit 14 Tagen. Laut dem Eigentümer soll der Aufzug am Donnerstag wieder funktionieren. Mieter setzen Von Tobias Grossekemper

Die Wohnungsbaugenossenschaft Schwerte plant Sozialwohnungen am Rosenweg. Das Land dafür hat sie von der Deutschen Nickel gekauft. Gemeinsam mit der Stadt will sie dort bezahlbaren Wohnraum schaffen. Von Heiko Mühlbauer

Die Gemeinde Heek geht bei der Unterbringung von Flüchtlingen neue Wege. Der Haupt- und Finanzausschuss sprach sich am Mittwoch einstimmig für den Bau eines Gebäudes in Modulbauweise am Mühlenfeld aus. Von Christiane Nitsche

Was die Unterbringung von Flüchtlingen und Asylbewerbern angeht, ist die Gemeinde Südlohn zurzeit noch gut aufgestellt. Mit bis zu 250 Flüchtlingen rechnet der Ort im Jahr 2016. Um die weitere Zuweisungen Von Jennifer von Glahn

Am Ende setzte sich die CDU durch: Das FAB-Gelände wird zu einer Grünfläche. Das muss nicht auf Dauer so bleiben, erklärte Fraktionsvorsitzender Marco Kordt. Zunächst bleibe das Areal aber unbebaut. Das Von Heiko Mühlbauer

Was soll aus dem Gelände des ehemaligen Freizeit- und Allwetterbades am Schützenhof werden? Gleich drei Anträge zur zukünftigen Nutzung des FAB-Geländes stehen auf der Tagesordnung des Rates für Mittwoch. Von Heiko Mühlbauer

Freizeit- und Allwetterbad in Schwerte

Wird auf FAB-Gelände doch kein Spaßbad gebaut?

Es las sich ohnehin wie ein Aprilscherz: Auf dem Gelände des gescheiterten und mittlerweile abgerissenen Freizeit- und Allwetterbades (FAB) in Schwerte wollte ein Investor ein neues XXL-Spaßbad mit 15 Von Heiko Mühlbauer, Simon Bückle