SPD: "Grüne hätten sich zu Huckarde bekennen müssen"

Kooperation beendet

„Auch für eine politische Ehe braucht man Toleranz, aber irgendwann ist die auch einmal zu Ende.“ SPD-Bezirksfraktions-Sprecher Gerd Hendler rechtfertigte am Freitag noch einmal den Entschluss, die Kooperation mit den Grünen aufzukündigen. Die SPD räumte aber auch Fehler ein.

HUCKARDE

von Von Matthias vom Büchel

, 15.07.2011, 18:06 Uhr / Lesedauer: 1 min
SPD: "Grüne hätten sich zu Huckarde bekennen müssen"

Gerd Hendler (l.) und Mafred Stankewitz präsentierten gestern bereits einige Unterschriftslisten für den Erhalt des Bezirks Huckarde.

Bestätigt fühlt sich die SPD durch die große Resonanz auf ihre Unterschriftenaktion zum Erhalt des Stadtbezirks. Schon nach wenigen Tagen haben viele Bewohner des Bezirks unterschrieben. „Den Menschen liegt etwas daran, die Strukturen zu erhalten. Das Verhalten der Grünen stieß bei ihnen auf Unverständnis“, so Hendler. Bis September soll die Unterschriftensammlung fortgesetzt werden. „Wir wollen keinen Absturz und deshalb müssen wir den Bezirk erhalten.   

Schlagworte: