St.-Marien-Hospital

St.-Marien-Hospital

Dietrich Blank (82) flog als einer der ersten Piloten den Rettungshubschrauber Christoph 8. Eine von vielen Anekdoten aus seiner Lüner Zeit war der Besuch einer Polizeidelegation am Hangar. Von Magdalene Quiring-Lategahn

In lebensbedrohlichen Fällen kommt Hilfe aus der Luft. Seit 45 Jahren fliegt „Christoph 8“ zum Einsatz. Zum Geburtstag „der Schraube“ gibt es Spannendes rund um das Thema Blaulicht. Von Magdalene Quiring-Lategahn

Ihr Name steht bald auch auf der Geburten-Tafel im Eingangsbereich des St.-Marien-Hospital. Aylin Kahya ist das 500. Baby, das in diesem Jahr im Klinikum geboren wurde. Von Beate Rottgardt

Ruhr Nachrichten „Belastungsgrenze erreicht“

Hitze in Lünen setzt der Kühlung im St.-Marien-Hospital zu - das sind die Folgen

Im St.-Marien-Hospital sorgt die Hitze dafür, dass die dezentrale Kühlungsanlage nur noch auf 75 Prozent läuft. Das heißt unter anderem: Im OP wird es wärmer. Von Kristina Gerstenmaier

Ruhr Nachrichten F.A.Z.-Studie

Katholisches Klinikum Lünen/Werne zählt zu Deutschlands besten Krankenhäusern

Das Klinikum Lünen und das St.-Christophorus-Krankenhaus Werne gehören nach einer Studie des F.A.Z-Institus zu den 400 besten Krankenhäusern Deutschlands. Bewertet wurden zwei Dinge. Von Magdalene Quiring-Lategahn

Ruhr Nachrichten Klinik-Ranking

Negative Facebook-Kommentare zum Marien-Hospital: Das sagt der Klinik-Chef dazu

Dass das St.-Marien-Hospital nach einer Studie zu den 400 besten Krankenhäusern gehört, hat auf Facebook negative Reaktionen hervorgerufen. Eine Abteilung stach allerdings positiv heraus. Von Magdalene Quiring-Lategahn

Ruhr Nachrichten Katholisches Klinikum Lünen/Werne

Studie zu Klinikschließungen: Wie der Krankenhauschef die Zukunft für Lünen und Werne sieht

Fast jedes zweite Krankenhaus könnte künftig auf der Kippe stehen. Zumindest wenn es nach einer Bertelsmann-Studie geht. Was bedeutet das für das Katholische Klinikum Lünen/Werne? Von Magdalene Quiring-Lategahn

Der Intensivtransportwagen Lünen feiert Geburtstag. Als die Idee vor zehn Jahren geboren wurde, mussten Feuerwehr und Marienhospital erst einmal improvisieren. Von Günter Blaszczyk

Ruhr Nachrichten 17-Jährigen verletzt

Nach Attacke mit Spritze: Täter in psychiatrische Klinik eingewiesen

Mit einer Spritze hatte ein Lüner einen Mann am Dortmunder Hauptbahnhof verletzt. Wir haben bei der Lüner Notaufnahme nachgefragt, was so eine Verletzung für Opfer und Ärzte bedeutet. Von Daniel Claeßen

Ruhr Nachrichten Hitzewelle steht an

Temperaturen bis 40 Grad: Das sollten die Lüner zur erwarteten Hitzewelle wissen

Krankenhäuser stellen sich auf die Hitze ein, Schüler dürfen eher nach Hause, Dachdecker starten früher, der Getränkeumsatz steigt: Wir blicken auf die heiße Woche in Lünen und geben Tipps. Von Marc Fröhling, Kristina Gerstenmaier, Magdalene Quiring-Lategahn, Torsten Storks

Ruhr Nachrichten Pumpen im Brustkorb

Zwei Lüner hoffen auf Spenderherzen: Leben in der Warteschleife

Ihre Herzen haben kaum noch Kraft. Zwei Lüner sind auf zusätzliche Pumpen angewiesen. Technik, die sie am Leben hält. Beide hoffen auf ein Spenderherz. Es ist ein Leben in der Warteschleife. Von Magdalene Quiring-Lategahn

Michael Sichmann (52) hat Multiple Sklerose. Die Symptome der Krankheit sind unberechenbar und oft unsichtbar. Gerade das ist ein Problem, nicht nur für ihn. Von Magdalene Quiring-Lategahn

Vor der Intensivstation haben viele Angst. Die Aktion „Zurück ins Leben“ will zeigen, wie lebensrettende Medizin hilft. Das Klinikum Lünen baut eine mobile Intensivstation im Foyer auf. Von Magdalene Quiring-Lategahn

Die Ladybugs haben einen Nähtag veranstaltet und für die Brustkrebs-Patientinnen des Marienhospitals in Lünen 50 Herzkissen genäht. Die „Paddlerinnen in Pink“ haben zudem noch ein Anliegen.

Mit der Versorgung psychisch kranker Menschen ist es im Kreis Unna nicht weit her. Es fehlen jede Menge Betten. Das will nicht nur der Landschaftsverband Westfalen-Lippe (LWL) ändern. Von Torsten Storks

Erster Schultag nach den Ferien, für viele auch erster Arbeitstag nach dem Urlaub. Zeit also, sich am heutigen Montag wieder den Ereignissen in Lünen zuzuwenden. Wir hätten da was für Sie. Von Peter Fiedler

Ruhr Nachrichten Geburtshilfe

Hebammen-Mangel: Schwangere machen sich oft schon ab der 6. Woche auf die Suche

Es gibt zu wenig Hebammen. Schwangere müssen oft lange suchen, um jemanden für die Vor- und Nachsorge zu finden. Das Problem ist auch im Kreißsaal präsent: Bewerbungen kommen nicht mehr. Von Magdalene Quiring-Lategahn

Ruhr Nachrichten Oberarzt berichtet

Gewalt in der Lüner Notaufnahme: „Die Eskalationen häufen sich“

Schockiert war das Personal nach einem Gewaltausbruch in der Notaufnahme des St.-Marien-Hospitals Mitte April. Der Leiter der Notaufnahme erzählt im Interview vom Ausmaß der Gewalt. Von Marc Fröhling

In der Nacht zu Mittwoch kam es im Lüner St.-Marien-Hospital zu Angriffen auf das Krankenhauspersonal. Die Täter, offenbar Angehörige eines Patienten, erhielten einen Platzverweis. Von Emilia Knebel

Ruhr Nachrichten Rettungshubschrauber Christoph 8

Helikopter-Pilot erzählt: So lief die Landung am Montag im Lüner Tobiaspark

Für Aufsehen gesorgt hat am Montag die Landung des Rettungshubschraubers Christoph 8 im Tobiaspark. Viel Platz ist dort nämlich nicht. Wir haben mit dem Piloten des Helikopters gesprochen. Von Marc Fröhling

Ruhr Nachrichten St.-Marien-Hospital Lünen

50 Jahre Klinik-Apotheke: Für Krebsmedikamente muss es steriler sein als im OP

Von der Arzneimittel-Ausgabe zur Hightech-Apotheke: 50 Jahre gibt es die Apotheke im St.-Marien-Hospital. Wo Krebsmedikamente hergestellt werden, wirkt es wie im Hochsicherheitstrakt. Von Magdalene Quiring-Lategahn

Michelle Seppendorf ist die erste Jugendlichen-Ausbildungssprecherin des Katholischen Klinikums Lünen/Werne (KKLW). Dieses Amt stand erstmals in der Geschichte des Klinikums zur Wahl.

14 Wochen zu früh kam Lena im November im St.-Marien-Hospital in Lünen auf die Welt. Jetzt verlässt sie mit ihren Eltern das Perinatalzentrum Datteln - mit einer ganz besonderen Geschichte.

Ein besonders Konzert gab es am Samstag in Lünen. Nichtmal wegen der Musik. Sondern wegen des Publikums. Das Konzert fand im Krankenhaus statt - und wurde auch auf die Zimmer übertragen. Von Volker Beuckelmann

Ruhr Nachrichten Influenza

92 Grippe-Fälle in Lünen gemeldet: Viele Kinder sind richtig krank

Die Grippe ist da. 92 Erkrankungen in Lünen sind gemeldet worden. Kreisweit sind die Zahlen niedriger als im Vorjahr. Doch zurzeit sind kleinere Kinder besonders betroffen. Von Magdalene Quiring-Lategahn

Die Nachricht von Stellenabbau am Katholische Klinikum Lünen/Werne erweckt laut Mitarbeitervertretung einen falschen Eindruck. Man sei schon auf dem Weg des Aufbruchs und suche Pflegekräfte. Von Magdalene Quiring-Lategahn

Ruhr Nachrichten Dr. Lux

Palliativarzt: „Ich möchte nicht der Sterbearzt sein“

Seit 20 Jahren behandelt Palliativarzt Dr. Eberhard Albert Lux, Chefarzt am St.-Marien.-Hospital, Sterbende. Am Ende der Lebenszeit möchte er seinen Patienten noch Lebensqualität schenken. Von Carolin West

Ruhr Nachrichten Messwerte veröffentlicht

Feinstaub-Alarm an der Frydagstraße: Die wichtigsten Fragen und Antworten

Lünen macht Schlagzeilen: die schlechtesten Feinstaub-Messwerte deutschlandweit gibt‘s an der Frydagstraße. Was bedeutet das für die Stadt und wie gefährlich ist Feinstaub überhaupt? Von Marc Fröhling

Ruhr Nachrichten Galuschka im Interview

Neue Profile und weniger Stellen für die Krankenhäuser in Lünen und Werne

Veränderungen läutet Clemens Galuschka, neuer Geschäftsführer des Katholischen Klinikums Lünen/Werne, ein. Danach soll jedes Krankenhaus spezielle Aufgaben erfüllen - mit weniger Personal. Von Magdalene Quiring-Lategahn

Ruhr Nachrichten Sternenkinder

„Wenn diese Stille im Kreißsaal ist, dann denkst du, du erstickst“

Monika Eickelmann arbeitet in der Geburtshilfe. Ihre langjährige Erfahrung hilft ihr auch in traurigen Momenten. Dann, wenn aus der Hoffnung auf Leben die Gewissheit des Todes wird. Von Beate Rottgardt

Ruhr Nachrichten Klinikum Lünen/Werne

Clemens Galuschka ist neuer Geschäftsführer: Signal für engere Klinik-Kooperation

Ein gemeinsamer Geschäftsführer lässt das Katholische Klinikum Lünen/Werne (KKLW) und das St.-Josefs-Hospital in Dortmund noch enger zusammenrücken. Die Strategie setzt auf Zukunft. Von Magdalene Quiring-Lategahn

Ruhr Nachrichten Simulator-Training

In Klinik und Rettungswagen: Videotechnik erleichtert Einführen des Beatmungsschlauchs

Sicherer für Patienten und einfacher für Ärzte: Videotechnik bietet perfekte Sicht, um einen Beatmungsschlauch zu legen. Es gibt sie im St.-Marien-Hospital und bald auch in Rettungswagen. Von Magdalene Quiring-Lategahn

Im Kreis Unna fehlen Betten für die Versorgung psychisch kranker Menschen. Das könnte sich mit der Einrichtung einer Aufnahmestation am St.-Marien-Hospital ändern. Darüber wird verhandelt. Von Torsten Storks

Ruhr Nachrichten Personaluntergrenzen-Verordnung

Pflegedirektorin begrüßt Mindestbesetzung in der Pflege, kritisiert aber starre Vorgaben

Seit 2019 gilt für vier Klinik-Abteilungen eine Mindestbesetzung an Pflegekräften. „Die hatten wir vorher schon“, heißt es aus den beiden Lüner Krankenhäusern. Kritik gibt es trotzdem. Von Magdalene Quiring-Lategahn

Von der Silvesterparty in den Kreißsaal des St.-Marien-Hospitals: Der kleine Damian hatte es auf einmal eilig. Und darf sich jetzt Lüner Neujahrsbaby 2019 nennen. Von Volker Beuckelmann

Ruhr Nachrichten Zahlen aus dem Standesamt

Geburtenknick in Lünen: Warum 2018 deutlich weniger Kinder zur Welt kamen

Erstmals seit sechs Jahren ist in Lünen die Geburtenzahl gesunken - sogar beträchtlich. Der Chefarzt der Lüner Frauenklinik hat eine Erklärung dafür.

Ruhr Nachrichten St.-Marien-Hospital

Ehrenamtlich von Tür zu Tür: Wie Inge Polonyi im Krankenhaus Patienten aufmuntert

Für einen Moment die Sorgen vergessen. Inge Polonyi bringt Abwechslung in den Klinikalltag. Die 65-Jährige besucht ehrenamtlich Patienten. Für einige ist das besonders wichtig. Von Magdalene Quiring-Lategahn

1165 Einsätze verzeichnete das Team des Rettungshubschraubers Christoph 8 bisher in diesem Jahr. In den letzten drei Monaten gab es deutlich mehr Einsätze bei Unfällen auf den Autobahnen. Von Beate Rottgardt

Sie haben den wohl ungewöhnlichsten Arbeitsplatz in Lünen: Die Mitglieder des Teams im ADAC-Rettungshubschrauber Christoph 8. In der Reihe „Wir sind Lünen“ erzählen sie von ihrer Arbeit. Von Günter Blaszczyk