Stadt sagt dem wilden Plakatieren den Kampf an

Nach Bürgerbeschwerden

WITTEN Wildes Plakatieren führt auch in Witten immer häufiger zu Beschwerden von Bürgern. Zahlreiche Wandflächen in der Innenstadt und die Pylone in der Bahnhofstraße sind besonders stark davon betroffen. Die Stadt versucht jetzt, das unschöne Problem in den Griff zu bekommen.

von Von Lisa Timm

, 12.03.2010, 12:30 Uhr / Lesedauer: 1 min
So konnten die neuen Plakatrahmen aussehen.

So konnten die neuen Plakatrahmen aussehen.

Es werden zunächst 70 Rahmen entlang der Hauptstraßen montiert. Sie können beidseitig mit Plakaten bestückt werden. Zum Auftakt der Plakatierungs-Aktion malten Kinder in der WerkStadt schöne Bilder, die nun in dem Rahmen zu sehen sind. Bürger sind aufgerufen mit darauf zu achten, dass wilde Plakate aus dem Stadtbild verschwinden. Ein Anruf bei der Verkehrsabteilung der Stadt genügt. Frank Racherbäumer und Yvonne Manzke sind unter Tel. (02302) 581 32 50 oder 581 32 83 zu erreichen.