Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung

Ein Fest für alle

Stadtlohn "Der Herr ist groß mit uns gewesen und wir sind froh!" - Diese Worte gaben die Menschen des Behindertenprojektes "Sonnenstrahl" in der Dominikanischen Republik ihren Besuchern aus Stadtlohn mit auf den Heimweg.

30.11.2007

Ein Fest für alle

<p>Fröhlich gefeiert wurde der runde Geburtstag des Hilfsprojekts "Sonnenstrahl - Rayo de Sol": Die Kinder setzten sogleich ihre Geschenke aus Stadtlohn ein. privat</p>

Die Vertreter und Vertreterinnen der deutschen Freunde und Förderinnen des Projektes hatten sich jetzt erstmals zu dem von ihnen unterstützten Projekt "Rayo de Sol" aufgemacht. Nach 20 Jahren Einsatz für jene Kinder, die von Armut und Behinderung betroffen sind, feierte das Projekt Geburtstag und hatte dazu auch die Mitglieder des Eine-Welt-Ladens, des gemeinnützigen Vereins "Jacintas Kinder" und der Pfarrgemeinde St. Otger nach Santo Domingo eingeladen.

Große Armut

Beim Jubiläum erhielten die Gäste Einblick in die hervorragenden Arbeit, die dort geleistet wird, und zugleich einen Eindruck von der bedrückenden Realität in großer Armut für die Betroffenen. Umso größer war die Freude, als die Stadtlohner ihren Freundinnen und Freunden aus Santo Domingo und Villa Altagracia nun erstmals persönlich einen Scheck in Höhe von 1000 Euro als Beitrag zur Schulspeise überreichen konnten. Von den zahlreichen Angeboten im Projekt, ist die Schulspeise wohl das meist geliebte bei den rund 260 Kindern mit geistigen und Lernbehinderungen.

Glänzende und große Augen machten diese aber auch, als ihnen als Geburtstagsgeschenk der Pfarrei St. Otger ein kunstvolles Porträt der drei Stadtlohner Kirchen überreicht wurde. Neben weiteren Spendengeldern (zum Beispiel seitens der Kolpingfamilie und der Stadt Stadtlohn) sorgten auch zwei therapeutische Bälle in Form einer Weltkugel, die der Eine-Welt-Laden als Teil des gemeinnützigen Vereins "Jacintas Kinder" verschenkte, für Begeisterung unter den Kindern und wurde sofort eingesetzt.

Echte Freu(n)de

Das Jubiläum wurde nicht zuletzt aus diesem Grund sowohl für die Beschenkten als auch für die Schenkenden zu einem Fest echter Freu(n)de und großer Dankbarkeit, das allen Beteiligten Kraft für die Herausforderungen in der nächsten Zeit gab.

Seit seiner Gründung unterstützt der Eine-Welt-Laden das Projekt mit den Erlösen, aus dem ehrenamtlichen Verkauf fair gehandelter Waren. Im Zuge der Fusion der Pfarrgemeinden wurde das bisherige Partnerprojekt von St. Joseph ein lebendiger Teil der Solidarität, die die "neue" St. Otgergemeinde mit den Menschen in der Einen-Welt verbindet.

Lesen Sie jetzt