Stanislav Sestak ist Tabellenführer

VfL-Personalien

Freitagabend soll endlich der Knoten platzen – dann will der VfL seine Bilanz mit dem ersten Heimsieg in dieser Saison aufpolieren. „Ich habe großen Respekt vor dem, was der SV Darmstadt aufgebaut hat“, sagt Peter Neururer, „so viele Hüte kann man gar nicht aufsetzen, wie man sie vor dem Aufsteiger ziehen muss.“

BOCHUM

von Uli Kienel

, 13.10.2014 / Lesedauer: 2 min
Stanislav Sestak ist Tabellenführer

VfL-Stürmer Stanislav Sestak freut sich mit seinen slowakischen Teamkollegen über die guten Resultate in der EM-Qualifikation.

Linksverteidiger Timo Perthel, den nach wie vor muskuläre Probleme plagen, wurde am Montag noch einmal gespritzt. Perthels Einsatz am Freitagabend dürfte damit eher unwahrscheinlich werden. Offensivkraft Yusuke Tasaka, der wegen einer fiebrigen Erkältung nicht im Freundschaftsspiel beim CSV Linden eingesetzt wurde, trainierte am Montag noch abseits der Mannschaft, wird aber für den Freitag wieder zur Verfügung stehen.

Angreifer Michael Gregoritsch kehrte mit Adduktorenproblemen von der U21-Auswahl Österreichs zurück und absolvierte an der Castroper Straße zunächst einmal ein Lauf- und Pflegeprogramm. Sollte die Verletzung gegen einen Einsatz am Freitag sprechen, wäre Marco Terrazzino die erste Alternative. „Er hat ausgezeichnet trainiert“, lobte ihn Peter Neururer und verwies auch noch einmal auf die beiden Tore, die Terrazzino in Linden erzielt hatte.

Lesen Sie jetzt