Starklarinettistin Sabine Meyer fasziniert ihr Publikum

Philharmonie Essen

Sie war Karajans Lieblingsmusikerin und die erste Frau bei den Berliner Philharmonikern. Wie groß die Faszination von Sabine Meyer ist, zeigte sich am Dienstag in der gut gefüllten Philharmonie Essen. Die Solistin war mit dem Swedish Chamber Orchestra und Dirigent Andrew Manze gekommen, einem Ensemble, das vor wenigen Jahren seinen internationalen Durchbruch erfahren hat, weil es so angenehm aus dem Klassik-Mainstream fällt.

ESSEN

von Von karsten Mark

, 25.04.2012, 16:50 Uhr / Lesedauer: 1 min
Sabine Meyer faszinierte in Essen.

Sabine Meyer faszinierte in Essen.

So war auch das Programm nicht auf Effekt angelegt. Von drei Solistenstücken zählen zwei zu den Kleinodien des Klarinettenrepertoires - mit der Betonung auf "klein": sowohl Webers "Concertino" als auch Mendelssohns "Konzertstück Nummer eins". Das zentrale Solostück des Abends war das Klarinettenkonzert von Copland. Copland schrieb es 1950 als Auftragswerk für Benny Goodman und führte es auch viele Male mit ihm gemeinsam auf. Beide verband eine Vorliebe für Grenzgänge zwischen neuer E-Musik und Jazz.Mit Musterschülerin auf Tour Sabine Meyer ist heute eine ähnlich starke Persönlichkeit an der Klarinette wie einst Goodman. In Essen war wieder einmal zu erleben, wie viel innere Kraft und Unmittelbarkeit Sabine Meyer mit ihrem Spiel verströmt. Virtuos lässt sie die Register ihres Instruments funkeln und reduziert dann wieder ihren Ton auf eine betörend schöne Schlichtheit. Dass der unprätentiöse Star auch bereit ist, die Bewunderung zu teilen, beweist er, indem er eine ehemalige Musterschülerin mit auf Tour nimmt. Die Belgierin Annelien van Wauwe, 25 Jahre jung und am Beginn einer vielversprechenden Karriere, spielt bei Mendelssohns Konzertstück die zweite Solostimme auf dem etwas tiefer gestimmten Bassethorn. Meyer spielt mit ihr als Partnerin auf Augenhöhe und mit unbändiger Musizierlust. Hier scheinen durchaus beide Musikerinnen voneinander zu profitieren. Ein gelungener Abend.

Sabine Meyer ist am 3.2.2013 Solistin im Konzerthaus Dortmund mit dem Radio-Symphonieorchester Wien.