Autorenprofil
Stefan Diebäcker
Redaktionsleiter in Dorsten
Veränderungen gab es immer, doch nie waren sie so gravierend. Und nie so spannend. Die Digitalisierung ist für mich auch eine Chance. Meine journalistischen Grundsätze gelten weiterhin, mein Bauchgefühl bleibt wichtig, aber ich weiß nun, ob es mich nicht trügt. Das sagen mir Datenanalysten. Ich berichte also über das, was Menschen wirklich bewegt.

Zwei Mädchen aus Dorsten sind am Wochenende am Gelsenkirchener Hauptbahnhof aufgegriffen worden. Die eine wollte zum Fußball, die andere hat offenbar ein Drogenproblem. Von Stefan Diebäcker

Sie hat überhaupt nicht damit gerechnet, umso größer ist die Freude: Barbara Mense ist Dorstens Unternehmerin des Jahres. Weniger Freude macht, was ein Dorstener mit der Deutschen Glasfaser erlebt. Von Stefan Diebäcker

Binnen zwei Stunden hat die Bundespolizei am Gelsenkirchener Hauptbahnhof zwei Männer festgenommen. Einer hatte damit offenbar schon gerechnet, der andere wurde auch gesucht. Von Stefan Diebäcker

Nach einem Unfall fuhr ein Dorstener zunächst einfach weiter. Doch sein Beifahrer überzeugte ihn, nicht einfach die Flucht zu ergreifen. Von Stefan Diebäcker

Die Corona-Gefahr ist noch lange nicht gebannt. Das beweisen drei weitere Todesopfer in Zusammenhang mit dem Virus, wie der Kreis RE jetzt bekanntgab. Auch in Dorsten wird getrauert. Von Stefan Diebäcker

Im Herbst kann es noch mal warm werden in Dorsten. Und manchmal auch ganz schön stürmisch. Jetzt gibt es das Wetter-Wechselbad in ganz kurzer Abfolge. Von Stefan Diebäcker

Strom, Gas, Benzin - alles teurer. Brötchen kosten bald mehr, der Honig obendrauf wohl auch. Und beim Restaurantbesuch wird die Rechnung höher - eine Übersicht aus Dorsten, ohne Anspruch auf Vollständigkeit. Von Stefan Diebäcker

Die SPD in Dorsten hat eine Kandidatin für die Landtagswahl nominiert, die kaum jemand kennt. Doch ob sie tatsächlich in den Wahlkampf geht, entscheidet sich nach einer Kampfabstimmung. Von Stefan Diebäcker

Die Sporthalle einer Gesamtschule in Gladbeck ist am frühen Dienstagmorgen niedergebrannt. Die Feuerwehr forderte Hilfe auch aus Dorsten und dem Kreis Recklinghausen an. Von Stefan Diebäcker

Zahlreiche Menschen in Dorsten haben am Montagmorgen angeblich Anrufe von der Polizei bekommen. Die hat allerdings nichts damit zu tun. Von Stefan Diebäcker

Mit einer gemeinsamen Erklärung haben sich CDU-Spitzenpolitiker aus der Region für Hendrik Wüst als neuen NRW-Ministerpräsidenten ausgesprochen. Von Stefan Diebäcker

Zahlreiche Dorstener haben nach der Hochwasser-Katastrophe im Ahrtal mit angepackt, um die schlimmsten Schäden zu beseitigen. Jetzt kommt ein neuer Hilferuf aus der Region. Von Stefan Diebäcker