Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung

Stiftung soll Ferienspaß sichern

MENGEDE Eine Stiftung soll in Zukunft ein zuverlässiges Standbein sein für den Mengeder Ferienspaß. Das beschlossen nun auch Vorstand und Mitglieder nun auf einer Mitgliederversammlung der AG Mengeder Ferienspaß.

von Von Irene Steiner

, 28.11.2007
Stiftung soll Ferienspaß  sichern

Mit der Stiftung baut Fritz Neuhaus an der Zukunft des Ferienspaßes.

Doch die Mengeder gehen nicht allein: "Wir schließen uns als Unterstiftung "Zukunft für die Mengeder Kinder" der Gesamtstiftung "Gemeinsam handeln" an", umreißt Fritz Neuhaus, Gründervater des Mengeder Ferienspaßes, das neue Vorhaben. Möglich wurde das Engagement in einer Stiftung durch eine Erbschaft in Höhe von 10 000 Euro. Der Anschluss an die große Stiftung birgt nach Ansicht von Fritz Neuhaus für den Mengeder Ferienspaß viele Chancen: "Die Gesamtstiftung hat ein Kapital von drei Millionen Euro, die gut angelegt wurden. Die Zinsen werden dann jedes Jahr für Projekte der Unterstiftungen ausgegeben."

Und durch den Anschluss an eine Stiftungs-Gemeinschaft könne die AG Mengeder Ferienspaß die Möglichkeiten der Stiftungsidee nutzen, ohne den Verwaltungs- und Genehmigungsaufwand leisten zu müssen. Die Eingliederung in die Stiftung bietet nun allen Bürgern, die den Mengeder Ferienspaß in ihrem Testament bedenken wollen, erweiterte Möglichkeiten. Theoretisch könnten sogar Immobilien vererbt werden, so Neuhaus.

Keine Hilfe ist die Stiftung allerdings für die Sicherung des Mengeder Ferienspaßes im Jahr 2008. "Da sind wir wie bisher auf Spenden und Zuschüsse angewiesen", bittet Fritz Neuhaus auch für das nächste Jahr wieder um Unterstützung durch die Bevölkerung. Ein beeindruckendes Beispiel geben dafür Rüdiger und Vera Stieler ab. Das Ehepaar heizt jeden Samstag auf dem Mengeder Wochenmarkt den Grill für das Ferienspektakel im Volksgarten an.

Knapp 1000 Euro haben sie bisher schon eingenommen. Und der Antrag an die Stadt, die im vergangenen Jahr 5500 Euro zur Verfügung stellte, ist auch schon gestellt.