Streit unter Autofahrern wegen schlechten Fahrstils eskaliert: Mann muss reanimiert werden

Schlägerei

Weil ein Pärchen sich von dem hinter ihnen fahrenden Auto bedrängt fühlte, eskalierte ein Streit mit dem Fahrer. Der 24-Jährige verprügelte den Rentner so, dass er reanimiert werden musste.

Eschweiler

19.07.2021, 13:05 Uhr / Lesedauer: 1 min
Ein Mann wurde in Eschweiler so schwer verletzt, dass er vom Notarzt reanimiert werden musste.

Ein Mann wurde in Eschweiler so schwer verletzt, dass er vom Notarzt reanimiert werden musste. © picture alliance/dpa

Ein Streit zwischen Autofahrern hat sich in Eschweiler in einer Konditorei fortgesetzt, wo ein Mann (24) einen Rentner (72) mit einem Schlag lebensgefährlich verletzte. Wie die Polizei am Montag mitteilte, hatten sich eine Frau (25) und deren Beifahrer - der 24-Jährige - durch das Auto hinter ihnen bedrängt gefühlt.

Als der Fahrer (54) und sein 72-jähriger Vater an der Konditorei ausstiegen, eilte der 24-Jährige hinterher. „Er drohte und beleidigte die Anwesenden und schlug letztlich den älteren Herrn nieder“, berichtete die Polizei über den Vorfall vom Samstagmorgen.

Junge Leute flüchten

Die jungen Leute flüchteten. Polizeibeamte, die zufällig vorbeikamen, leisteten bei dem Senior Erste Hilfe und mussten laut Mitteilung „Reanimationsmaßnahmen einleiten, als sich der Zustand des älteren Herrn immer weiter verschlechterte“.

Jetzt lesen

Er wurde mit einem Notarzt in ein Krankenhaus gebracht, am Sonntag bestand weiter Lebensgefahr. Das flüchtige Paar konnte inzwischen ermittelt werden.

Lesen Sie jetzt
Lesen Sie jetzt