Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung

Suche nach dem Paradies der Seele

BERGHOFEN Bislang hat der Berghofer Maler Wilhelm Frosting meist mit dem Skizzenblock mediterrane Landschaften bereist und die Landschaften in impressionistischem Stil auf die Leinwand gebracht. Seine Seerosenbilder sind inzwischen begehrte Sammlerstücke.

von Von Julia Gaß

, 25.11.2007
Suche nach dem Paradies der Seele

In seinen Nordlandimpressionen führt Wilhelm Frosting in abstrakte, aber sehr warm leuchtende Bilderwelten.

Jetzt zeigt Frosting in seiner Galerie an der Wittbräucker Straße 197 "Nordland Impressionen" und "Menschenbilder", die auch in abstrakte Bilderwelten führen. Eine kleine Retrospektive mit rund 120 Arbeiten aus den vergangenen 30 Jahren ist diese kontrastreiche Ausstellung, zu der natürlich auch viele Seerosenbilder gehören - das jüngste ist erst vor zwei Wochen entstanden.

Die Aquarellfarbe lässt Frosting mehr fließen auf den Menschenbildern. Die Schemen von Figuren hat der 72-Jährige in runden, organischen Formen gefunden. Sie führt er in die Abstraktion und zeigt sie dann auch wieder naturalistisch - als eng aneinander geschmiegte Wesen in Farbräumen und in Harmonie mit der Natur. Den Zusammenhalt der Figuren schafft Frosting mit Farben und Formen. Sehr schön sind die "Gedanken des Malers", die Frosting zum Teil auf die Bilder geschrieben hat oder auf Tafeln zur Anregung dazu stellt. Von Hoffnung, Glaube und dem Weg der Menschen erzählen diese kurzen poetischen Texte. Einen schönen Kontrast zu den impressionistischen Landschaftsbildern und den filigranen Blumenstillleben bilden die abstrakten Nordland-Impressionen aus Schweden, Norwegen, Island, Kanada und Nordamerika.

Wie Frostings andere Bilder auch sind die durchflutet von Licht und Schatten, von einer leuchtenden Farbigkeit und großen Farbharmonie. Wilde Landschaften, die der Berghofer mit kräftigen, expressiven Pinselstrichen auf die Leinwand gebracht hat, bauen sich in diesen nordischen Bildern auf. Und wie die stilleren, naturalistischen Arbeiten, die oft mit zarten Weißschleiern überzogen sind, offenbaren sie Seelenlandschaften, eine sehnsuchtsvolle Suche nach einem Paradies.

Atelier Wilhelm Frosting, Wittbräucker Straße 197: "Nordland-Impressionen", bis Mitte Januar, Besichtigung nach Vereinbarung: Tel. 485486.

www.wilhelm-frosting.de