Sucht

Sucht

Theaterstück „Drugland“ im Theater im Depot

Theater im Land der Drogen

Das Theaterstück „Drugland“ wird Ende Mai im Theater im Depot aufgeführt. Regisseur Stefan Herrmann thematisiert die offene Drogenszene im öffentlichen Raum, Schauplatz des Stücks ist der Kölner Neumarkt.

Mit Selbsthilfe die Sucht in den Griff kriegen

Der Selbsthilfeverein Return unterstützt Süchtige

Über viele Jahre hatte die Sucht Wolfgang Ullrich fest im Griff. Doch längst ist es umgekehrt. Dank eines neuen Selbsthilfe-Konzeptes ist er es, der die Sucht im Griff hat. Und diese Erfahrung gibt er weiter. Von Johannes Franz

"Geh dich doch vergraben, du Missgeburt!“ „Du Hurensohn!“ Beleidigungen wie diese und schlimmere lesen Andrea Hanheide und Jörg Schulze-Neuhoff am Dienstagmorgen im Raesfelder Jugendhaus vor. Nichts, Von Berthold Fehmer

Aktionswoche Alkohol 2017

Suchtkranke: Ganze Familie leidet mit

Die Familienbelastung durch Sucht steht im Mittelpunkt der bundesweiten Aktionswoche Alkohol vom 13. bis zum 21. Mai, zu der die gemeinsame Suchtberatungsstelle der Caritas Dorsten/Haltern mit Selbsthilfegruppen Von Anke Klapsing-Reich

„Wir sind eine Randgruppe der Gesellschaft“, sagt André W. Wenn er von „Wir“ spricht, spricht er von einer Gruppe, der er nicht mehr angehören will. Die er schon ein paar Schritte hinter sich gelassen hat. Von Tobias Weckenbrock

Elektronische oder elektrische Zigaretten, kurz E-Zigaretten genannt, liegen auch in Dortmund und im Ruhrgebiet im Trend. Schließlich gelten die elektrischen Inhalationsprodukte als sauber, geruchsarm und unschädlich.

Stress im Beruf, Ärger zuhause, unerfüllte Träume - „Gründe“, um zu trinken, gibt es viele. Wenn man aber ohne das tägliche Feierabendbier den Schnaps zum Runterkommen oder dem Sekt „für den Kreislauf“ Von Beate Rottgardt

Mit "Oasis" bietet die LWL-Uniklinik Internetsüchtigen neue Wege in die Therapie - via Webcam. Dr. Bert te Wildt, Leiter der Medienambulanz gehen damit neue Wege. Wir haben mit dem Arzt und Psychotherapeuten Von Michael Nickel

Konzentrierte Stille liegt über den Tischen im Karl-Exius-Haus. Teilchen um Teilchen vervollständigt sich das Bild. Nach zwei Stunden, einer Minute und 14 Sekunden schallt es: „Fertig!“ Und zwar vom Tisch Von Uwe von Schirp

Spielsucht treibt ganze Familien in den Ruin. Bei der Dortmunder Caritas kümmert sich ein Psychologe um Menschen, die süchtig danach sind, zu zocken. Doch der Bedarf an Hilfe ist groß, die Therapieplätze Von Ulrike Boehm-Heffels

„Im Prinzip kann alles zur Sucht werden“, sagt Barbara Heuberg. Die Mitarbeiterin der Caritas-Suchtberatungsstelle Dorsten referierte am Donnerstag im Schermbecker Rathaus über "Sucht im Alter". Von Berthold Fehmer