Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung

Eigene Identität entwickeln und verteidigen

23.11.2007

Südlohn "Du darfst stolz auf dich sein, du darfst Grenzen setzten, aber auch Nachsicht mit dir haben", so das Resumee von Edith Brefeld, Gleichstellungsbeauftragte der Stadt Gronau, um Frauen in ihrem Selbstbewusstsein zu stärken.

Eine große Runde interessierter Frauen konnte die Südlohner Gleichstellungsbeauftragte Dagmar Wissing am Mittwoch zu dem Workshop "Ihr Auftritt, bitte!" im Haus Wilmers begrüßen. Referentin Brefeld schilderte zunächst, wie Frauen sich in verschiedenen Rollen und Situationen verhalten, als Tochter, Mutter, Ehefrau, Berufstätige, Vereinsmitglied, als Freundin und Nachbarin, so dass häufig kaum Zeit für sie persönlich bleibe. Geprägt durch frühere Erziehungsmethoden und Aussagen wie "Das gehört sich nicht" oder "Der Klügere gibt nach" hätten Frauen oft Probleme damit, Aufgaben abzulehnen. Die Frauen schilderten ihre Erfahrungen - auch zum Thema Selbstbehauptung in der Familie und am Arbeitsplatz, worauf die Referentin ihnen im einzelnen Ratschläge gab. Vor allem sei es wichtig, eine eigene Identität zu entwickeln, selbst wenn diese Widerstand hervorrufe. Stehe das Selbstbild einmal, so helfe es oft nur, sich gegen die Kritik der Nächsten "ein dickes Fell anzuschaffen", sagt Edith Brefeld.

Selbstbehauptung, die im Privatleben noch Schwierigkeiten bereite, sei im beruflichen Umfeld schon eher vorhanden. Hier sei gutes Miteinander das A und O. Bei Auseinandersetzungen, bei denen Frauen oft emotional reagierten, sei es besser, die Gedanken zu sammeln und ruhig und sachlich zu bleiben, meinte die Referentin. Auf die Frage "Sind Frauen heute etwa zu zielbewusst?" kam die klare Antwort "Nein". Denn sie wüssten, dass auch andere Raum zur Entfaltung brauchen. sd

Lesen Sie jetzt