Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung

Pater Demming 40 Jahre Priester

20.08.2008

Südlohn Pater Georg Demming Seit 40 Jahren ist (Foto) Priester. Der gebürtige Südlohner trat 1959 in die Ordensgemeinschaft der Salesianer Don Boscos ein und legte in Jünkerath/Eifel die Ordensgelübde ab.

Als Spätberufener holte er zunächst noch das Abitur nach. Es folgte das Studium der Philosophie und Theologie in Benediktbeuern/Oberbayern. Am 30. Juni 1968 wurde er dort zum Priester geweiht. Am 17. Juli 1968 feiert in seiner Heimatgemeinde St. Vitus die Primiz.

Zunächst wurden Pater Demming vornehmlich in Jugendeinrichtungen pädagogische Aufgaben anvertraut. 1981 wurde er nach Jünkerath berufen, wo er neun Jahre lang für die Ausbildung der Novizen zuständig war. 1990 ernannte ihn der Generalobere zum Provinzial der norddeutschen Provinz der Salesianer Don Boscos mit Sitz in Köln. Seit 1999 ist Pater Demming in Bonn, wo der Orden eine Missionsprokur unterhält - eine Anlaufstelle für viele salesianische Missionare aus aller Welt. Dort leitet er die Bonner Salesianergemeinschaft, außerdem ist er Pfarrer in der Gemeinde St. Winfried. Pater Demming steht immer in guter Verbindung mit Südlohn. So hat er etwa einen Ghanakreis mitbegründet. Die Mitglieder führen immer wieder Aktionen und Sammlungen durch, mit deren Erlös Projekte für Kinder und Jugendlichen in Ghana gefördert werden.

Am Sonntag, 24. August, begeht Pater Georg Demming sein Priesterjubiläum mit seiner Gemeinde St. Winfried in Bonn. Zugleich feiert diese ihr internationales Pfarrfest zusammen mit der philippinischen und der spanisch sprechenden Gemeinde, die in St. Winfried ihr Zentrum haben.

Lesen Sie jetzt