Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung

Platz zum Toben und Relaxen

Südlohn/Oeding Die Offene Ganztagsschule (OGS) in Südlohn und Oeding macht sich. Das gilt nicht nur angesichts wachsender Zahlen der Schüler, die das Angebot wahrnehmen, sondern auch für die gestalterischen Pläne, die am Mittwoch erstmals im Bauausschuss präsentiert wurden.

29.11.2007

Platz zum Toben und Relaxen

<p>Der Kirchenraum der evangelischen Kirchengemeinde in Südlohn wird Kindern bald als Essraum dienen.</p>

Viel zu tun haben werden die Handwerker in beiden Grundschulen der Gemeinde. Bereits zum Schuljahreswechsel 2008/2009 sollen die Kinder Einzug halten in ihre neuen Räume. Und das ist dringend nötig. 17 Kinder nehmen das Angebot zurzeit an der von Galen-Schule wahr, ebenso viele sind es an der St. Vitus-Schule - Tendenz steigend. Nur Platz ist Mangelware.

Rundumerneuerung

In der St. Vitus-Schule werden die Jungen und Mädchen deshalb die Räume, die bislang die evangelische Kirchengemeinde genutzt hat, und Teile der früheren Hausmeisterwohnung beziehen. Wo jetzt noch Kirchenbänke stehen, werden in Zukunft die Schüler ihr Essen einnehmen. Eine Verbindungstür führt in den Aktivraum, wo Hausaufgaben erledigt werden können, ein Stockwerk höher ist Platz zum Erholen. Doch das ist noch Zukunftsmusik. Zunächst muss zusätzliches Mobiliar samt Küche angeschafft, Fußboden und Decke entfernt und die Fenster erneuert werden - unter besonderer Berücksichtigung energetischer Aspekte, wie Bauamtsleiter Dirk Vahlmann erklärte. Die Kosten dafür: rund 87 000 Euro.

Tief in Tasche greifen

Mit 130 000 Euro noch tiefer in die Tasche greifen muss die Gemeinde für die Maßnahmen an der von Galen-Grundschule. Dort sollen die Mädchen und Jungen im heutigen Mehrzweckraum Platz finden. Neben dem Raum für das "acht bis eins"-Angebot, sind die "Ganztagsschüler" aktiv. Es schließen sich der Ruhe-Raum und die Küchenzeile mit Essraum an. Zur Lindenstraße hin sind weitere Parkplätze geplant. Eine alte Toilettenanlage wird entkernt und zum OGS-Büro, Abstellraum und Behindertentoilette umfunktioniert.

Darüber hinaus wird in einem zweiten Bauabschnitt ein Anbau an das Foyer zur Lindenstraße hin gesetzt werden, wo schulische Veranstaltungen durchgeführt werden können. Der Preis: rund 200 000 Euro. Dieser soll jedoch - auf Antrag der CDU - erst später in Angriff genommen werden, falls die Fördermodalitäten es erlauben. Bewilligt hat das Land NRW 50 500 Euro pro Schule. Für diesen Vorschlag und die Plänen im allgemeinen gab es Zustimmung. kh

Platz zum Toben und Relaxen

<p>Essen, spielen, ausruhen, Hausaufgaben erledigen - für all diese Tätigkeiten brauchen die Kinder, die die OGS in Oeding besuchen Platz. Der soll ab kommenden Sommer mit dem umgebauten Mehrzweckraum zur Verfügung stehen. MLZ-Fotos (2) Bütterhoff</p>

Lesen Sie jetzt