Südpark-Herren gelingt Reparatur eindrucksvoll

Tennis

BOCHUM Weiter auf Erfolgskurs bleiben die Tennis-Mannschaften aus Bochum. So gut wie perfekt ist nach dem dritten Sieg in Folge die Rückkehr der Südpark-Herren in die Westfalenliga. Das Team um Mannschaftskapitän Jan Micolaiczak setzte sich mit 8:1 gegen TSC Hansa Dortmund durch. Nach den Einzeln führte der Gastgeber bereits mit 5:1, die Dortmunder verzichteten daraufhin auf die Austragung der Doppel.

von Von Uli Kienel

, 18.05.2009, 13:51 Uhr / Lesedauer: 2 min
Im Derby bei der SV Langendreer setzte sich die TG 49 mit 7:2 durch. TG-Spitzenspieler Vladimir Ivanov (Bild) gewann sein Einzel gegen Marious Zelba mit 6:4 und 6:1.

Im Derby bei der SV Langendreer setzte sich die TG 49 mit 7:2 durch. TG-Spitzenspieler Vladimir Ivanov (Bild) gewann sein Einzel gegen Marious Zelba mit 6:4 und 6:1.

"An unserer Rückkehr in die Westfalenliga gibt es eigentlich keine Zweifel mehr", so Jan Micolaiczak, "auch in den beiden noch ausstehenden Begegnungen sind wir nach der Papierform Favorit. Wir sind erfolgreich dabei, unseren Abstieg aus dem vergangenen Jahr zu reparieren." Die Einzel liefen ziemlich deutlich für die Südpark-Herren, nur Jan Pannewig leistete sich einen kleinen Durchhänger und verlor sein Match in drei Sätzen.

Hart erkämpft

Den dritten Sieg im dritten Spiel feierte auch die 2. Damen-Mannschaft des THC im VfL Bochum. Die Bochumerinnen setzten sich mit 6:3 gegen TC BW Halle durch und legten damit die Basis, um auch in der nächsten Saison in der Westfalenkliga aufschlagen zu können. Der Erfolg war schwer erkämpft, vier Einzel gingen über drei Sätze. Mit großer Wahrscheinlichkeit hat die Mannschaft aber zum letzten Mal in dieser Erfolgsbesetzung gespielt. In der nächsten Woche steigt die 1. Damen-Garnitur des THC im VfL in die 2. Bundesliga ein und wird dann unter anderen auf Hanna Krampe, Magdalena Kiszczynska und auch auf Dinah Pfizenmaier zurückgreifen.

Spiel des Tages

Beim 6:3 über Blau-Weiß Halle verschlief Hanna Krampe, die am Tag zuvor noch das Ranglisten-Turnier der TG Bochum 49 gewonnen hatte (RN berichteten), zwar den ersten Satz, spielte sich dann aber warm und gewann die nächsten beiden Sätze deutlich. Das Spiel des Tages lieferte Dinah Pfizenmaier, die gegen die Weißrussin Ksenia Pronina im dritten Satz mit 1:5 zurücklag und zwei Matchbälle abwehren musste, ehe sie die Begegnung noch mit 4:6, 6:4, 7:5 gewann.Tabellenführung in der Oberliga

Auch die Damen der TG Friederika behaupteten mit einem 9:0-Erfolg über den TV Eiserfeld ihre Tabellenführung in der Oberliga.

Im Verbandsliga-Lokalderby setzten sich die Herren der TG Bochum 49 mit 7:2 bei der SV Langendreer 04 durch. An Position eins gewann dabei auf den Plätzen am Hessenteich Vladimir Ivanov (TG 49) sein Einzel gegen Marious Zelba mit 6:4, 6:1. Erik Aunapuu setzte sich in zwei Sätzen mit 6:1, 7:5 gegen Andy de Bruijne durch.