Susanne Blech erklären ihre Liebe zu Bochum

Interview

Bochum Total ist erfolgreich gestartet. Susanne Blech ist eine der Bands, die am ersten Tag auftraten. Im Interview erklären die Bandmitglieder Timon und Jerome, warum es für sie immer wieder etwas Besonderes ist, in Bochum aufzutreten.

BOCHUM

, 03.07.2014, 22:36 Uhr / Lesedauer: 1 min
Susanne Blech erklären ihre Liebe zu Bochum

Susanne Blech lieferten bei ihrem Auftritt eine fulminante Show ab.

Es ist die absolute Homebase, obwohl alle Band-Mitglieder außer mir aus Herne kommen. Das ist echt keine Heimatfolklore, die ich gar nicht ausstehen kann. Ich mag das ganze Schreckliche hier und leide auch gerade mit dem VfL sehr, sehr arg.

Während Timon ins Düsseldorfer Exil gezogen ist, lebt der Rest noch um diese Stadt herum. Dadurch speist sich viel bei uns immer noch aus der Gegend und dieser Stadt. Jeder Einzelne von uns ist sehr viel in Bochum unterwegs. Wir sagen das über kaum eine Stadt, aber Bochum ist schon ein ganz großer Dreh- und Angelpunkt für uns.

Man kann sagen, dass wir politisieren ohne politisch sein zu wollen. Wir wollen, dass die Menschen, mit dem, was wir machen, selbst machen können, was sie wollen. Das ist nichts, was mit Intelligenz zu greifen ist. Wir reden damit unseren Fans aus der Seele, die wissen, dass alles, was in die Welt gesetzt wird, erst einmal Interpretationssache ist.

Deichkind schaffen es immer am Puls der Zeit zu sein. Das geht mir völlig ab.

Schlagworte: