SV Waldesrand steht im Endspiel

Frauenfußball-Kreispokal

Die Landesliga-Fußballerinnen des SV Waldesrand Linden haben als erste Mannschaft ein Ticket für das Kreispokal-Endspiel gelöst. Im Halbfinale hatte das Team von Trainer Malte Schnittger mit 5:1 (4:0) beim SV Herbede (Kreisliga B) die Nase vorn.

BOCHUM

, 09.04.2014, 12:55 Uhr / Lesedauer: 1 min
SV Waldesrand steht im Endspiel

Trainer Malte Schnittger steht mit seiner Mannschaft im Westfalenpokal-Endspiel.

Im zweiten Halbfinale stehen sich am Freitag (11.) ab 19.30 Uhr die beiden Bezirksligisten DJK Wattenscheid und SC Union Bergen auf dem Kunstrasenplatz am Stadtgarten gegenüber. Das Punktspiel-Duell der beiden Teams vor zwei Wochen gewann Bergen mit 3:0. DJK-Trainerin Andrea Altmeyer plagen vor dem Spiel Personalsorgen: Spielführerin Anneke Sobiech kann nicht mitwirken, da sie im Spiel gegen den VfL Senden (2:1) ohne Einwirkung des Gegners umknickte. Zudem fehlt Kathrin Dicke (private Gründe). Bergens Trainerin Ilka Schwinn ist sich dennoch sicher: "Wattenscheid wird uns bestimmt einen großen Kampf liefern."

Im vergangenen Jahr hatten sich im Endspiel der SV Waldesrand und der SC Union Bergen gegenüber gestanden. Damals gewann Linden das Finale mit 4:2.

 

 

Lesen Sie jetzt