Sweetgirl

Travis Mulhauser

Schwarz-humorig und mit einem gehörigen Schuss Lakonie hat Travis Mulhauser seinen Debütroman "Sweetgirl" verfasst. Es ist eine spannende Entführungsgeschichte, die im Drogenmilieu im Norden von Michigan im schneereichen Winter spielt.

28.02.2017, 12:12 Uhr / Lesedauer: 1 min

Die 16-jährige Percy macht sich auf die Suche nach ihrer Junkie-Mama und findet im Heim vom Drogendealer Shelton ein vernachlässigtes Baby. Sie nimmt es mit und flieht zu einer Art Ersatzvater, der Alkoholiker ist. Die beiden versuchen, das Baby ins Krankenhaus zu bringen. Verfolgt werden sie von Shelton und Kumpanen...

Es gibt einige Tote bei dieser Verfolgungsjagd, doch das Baby überlebt. Auch für den Teenager eröffnet sich am Ende eine erfreuliche Lebensperspektive.

Starke Dialoge

Autor Mulhauser, der selbst aus Michigan stammt, hat seinen rasanten Roman aus wechselnder Perspektive geschrieben: Das Mädchen Percy fungiert als Ich-Erzähler. Die Kapitel über den Drogendealer Shelton haben einen allwissenden Erzähler. Ein ansprechendes Debüt mit starken Dialogen.

Travis Mulhauser: Sweetgirl, 253 S., dtv, 14,90 Euro, ISBN 978-3-423-26126-5.

Schlagworte:
Lesen Sie jetzt