Autorenprofil
Sylva Witzig
Volontärin
Geboren in Hamm, dann ausgezogen in die weite Welt: Nach ausgiebigen Europa-Reisen bin ich in meine Heimat zurückgekehrt und berichte nun über alles, was die Menschen in der Gegend gerade bewegt.

Das Coronavirus beschäftigt die Menschen seit Monaten. Auch Werne und Herbern bleiben von den Folgen nicht verschont. Wir berichten hier über die aktuelle Lage. Von Jörg Heckenkamp, Felix Püschner, Andrea Wellerdiek, Eva-Maria Spiller, Sylva Witzig

Wer die Lippe überqueren möchte, muss weiterhin einen Umweg über die nächste Brücke nehmen: Die Lippefähre Maifisch bleibt außer Betrieb. Das hat hygienische Gründe. Von Sylva Witzig

Sieben aufregende Monate verbrachte der Halterner Lennart Dammer in Tansania. Ein Jahr lang sollte der 19-jährige eigentlich in Afrika bleiben, doch nun ist er zurück in Deutschland. Von Sylva Witzig

Im gesamten Kreis Recklinghausen steigen im Zuge der Corona-Krise die Arbeitslosenzahlen - nur nicht in Haltern. Im Vergleich zum Vormonat sind die Zahlen im Mai hier sogar gesunken. Von Sylva Witzig

Wenn es nach Kay Hirschhäuser (53) ginge, bekämen die Kommunen vom Land 100 Euro pro Einwohner. Der WDR hat ihn zu seiner Idee auf dem Werner Marktplatz interviewt. Von Sylva Witzig

Karl-Heinz Klimecki will die Werner Helden des Alltags unterstützen. Altenpflegern, Supermarktmitarbeitern und all jenen, die aktuell besonders hart arbeiten, möchte Klimecki kostenlos Essen liefern. Von Sylva Witzig

Das Werner Stadtmuseum begrüßt seit dem 12. Mai wieder Besucher. Besonders für die Kleinen gibt es viel zu sehen. Bislang ist es jedoch still im Museum. Von Sylva Witzig

Die Freilichtbühne hat die Saison abgesagt, das Solebad bleibt wegen Corona vorerst geschlossen, das Kino darf ab 30. Mai wieder öffnen - doch einige Ausflugsziele in der Region sind ab sofort erreichbar. Von Sylva Witzig

Die Werner Fotografin Susanne Kästner (52) startet ein großes Fotoprojekt: Sie möchte die Gesichter hinter den Werner Unternehmen fotografieren. Die Bilder sollen die ganze Stadt schmücken. Von Sylva Witzig

Der Moormannplatz hat einen großen Umbau hinter sich: Zum Schluss wurden die Hochbeete bepflanzt. An den neuen Pflanzen sollen sich nicht nur die Menschen, sondern auch die Tiere erfreuen. Von Sylva Witzig