Täter überfielen schlafende Autokäufer

Als Zivilpolizisten ausgegeben

GERTHE Zwei Männer wurden am Freitag von zwei Tätern um das Geld erleichtert, das sie eigentlich für den Kauf eines Autos vorgesehen hatten.

08.03.2010, 15:29 Uhr / Lesedauer: 1 min

Um 9.10 Uhr wurden sie von zwei Männern in einem schwarzen VW Passat aus dem Schlaf gerissen: Die beiden Personen klopften an die Scheibe und gaben vor, Zivilpolizisten zu sein.

Die angeblichen Polizisten durchsuchten die Autokäufer und nahmen den Männern das Geld, das für den Autokauf geplant war, ab. Als ein Mitarbeiter des benachbarten Autohauses nachsah, was dort draußen los sei, flüchteten die Unbekannten. Die Täter werden als Südländer, 30-40 Jahre alt, beschrieben. Sie trugen dunkle Jacken. Die Polizei sucht Zeugen, die Hinweise zur Tat und/oder den Tätern geben können: Telefon (0234) 909-0.