Tai Ji Quan im Revierpark Wischlingen

WISCHLINGEN An drei Sonntagen im Juli weht durch den Revierpark Wischlingen ein Hauch von China. Die Künstlerin, Tai Ji- und Kung Fu-Lehrerin Karin Zhang lädt alle Interessierten ein, am Training in der chinesischen Bewegungskunst Tai Ji Quan teilzunehmen.

29.06.2008, 15:06 Uhr / Lesedauer: 1 min
<p>Karin Zhang reist regelmäßig nach China, um sich in den Kampf- und Bewegungskünsten weiterzubilden.  privat</p>

<p>Karin Zhang reist regelmäßig nach China, um sich in den Kampf- und Bewegungskünsten weiterzubilden. privat</p>

Um die richtigen Energieverläufe zu trainieren, wird dabei auch schon mal zu Waffen, wie z. B. dem chinesischen Schwert, oder einem Fächer gegriffen.

Um die richtigen Energieverläufe zu trainieren, wird dabei auch schon mal zu Waffen, wie z. B. dem chinesischen Schwert, oder einem Fächer gegriffen.

Ein harmonischer Ablauf

Der Erfolg des Tai Ji liegt in dem harmonischen Ablauf der Bewegungen, die stetig wechseln zwischen Heben, Sinken, Öffnen, Schließen, Innen und Außen. Das entspricht dem Prinzip von "Yin und Yang", dem Prinzip der Gegensätze, die jeweils auch etwas vom anderen enthalten. Das bildet in der chinesischen Medizin auch die Basis.

Karin Zhang betreibt zusammen mit ihrem Mann Long Jun die Long Bao-Schule für chinesische Kampfkunst und Kultur in Dorstfeld und reist regelmäßig nach China, um sich in den Kampf- und Bewegungskünsten, aber auch in Malerei und Kalligrafie weiterzubilden und an Wettkämpfen teilzunehmen.

Das Training dort beginnt um fünf Uhr morgens, vor der einsetzenden Hitze und vor Schul- und Arbeitsbeginn. "Mir gefällt dieses Gemeinschaftsgefühl. Jung und alt finden sich im Park oder auf den Sportplätzen ein, um sich gemeinsam der Gesundheit zu widmen. Nicht hektisch. Es ist immer auch mal Zeit zum Plaudern, wobei jedoch der Fleiß, mit dem geübt wird, nicht unter der guten Stimmung leidet."

Weite und bequeme Kleidung sind erforderlich

Nun möchte die 45-Jährige etwas von dieser Stimmung in den Revierpark holen. Wer mitmachen möchte, kann sich an den Sonntagen 6., 13., und 20. Juli um 11 Uhr in Wischlingen auf dem Sportplatz gegenüber dem Hochseilgarten einfinden. Trainiert wird kostenlos; es sollte weite, bequeme Kleidung mit leichten Turnschuhen getragen werden.

Geübt wird vorab die Handform, also ohne Waffe.

 Mehr Infos unter: Tel. 53 35 66 8 

Lesen Sie jetzt