Tanz

Tanz

Essens Ballettchef und Choreograf Ben Van Cauwenbergh feiert mit „10 by Ben“ Zehnjähriges im Aalto-Theater. Und tanzte auch selbst mit. Von Marieluise Jeitschko

Johan Simons erneuert Schauspielhaus Bochum

Große Namen für das Bochumer Ensemble

Mit dem neuen Intendanten Johan Simons bleibt am Schauspielhaus Bochum kein Stein auf dem anderen. Der Ex-Ruhrtriennale-Intendant denkt Räume neu und bringt große Namen mit. Er hat nicht nur ein fast Von Max Florian Kühlem

„Moving Coulours“ heißt der neue Tanzabend. Armen Hakobyan und Denis Untila, die populären Tänzer des Aalto-Balletts in Essen, haben ihre Ideen zum Thema Bewegung und Farbe in eine gemeinsame abendfüllende

Das Musiktheater im Revier in Gelsenkirchen eröffnet die Saison spektakulär mit einem spartenübergreifenden Projekt. Und feiert einen Abschied. Von Julia Gaß

Die Ruhrtriennale ist im Anflug. Am 9. August landet sie symbolisch mit einem begehbaren Flugzeug-Kunstwerk auf dem Festival-Campus an der Bochumer Jahrhunderthalle. Eine von vielen neuen Ideen. Von Julia Gaß

Sechs Premieren bietet die Aalto-Oper Essen in der Saison 2018/19, der sechsten Spielzeit von Intendant Hein Mulders und Generalmusikdirektor Tomás Netopil. Ballettchef Ben van Cauwenbergh präsentiert Von Julia Gaß

Das NRW-Juniorballett feiert in Dortmund Premiere von „Mord im Orient-Express“.Das Publikum brauchte in Demis Volpis abstrakter Choreografie eine gute Spürnase. Von Julia Gaß

Tanzplattform 2018 in Deutschland

Schneewittchen fällt aus ihrer Rolle

Bei der Tanzplattform in Essen zeigte Eisa Jocson ihre schrill-überzeichnete Performance „Princess“ und in William Forsythes „Catalogue“ brillierten zwei ältere Tänzer. Von Britta Helmbold

Das Kuba der Gigolos war einmal, die Musik gibt es noch: „The Bar at Buena Vista“ beschwört den Glanz des alten Havanna. Ab dem 23. März ist die Show in Dortmund, Köln und Düsseldorf zu sehen. Von Kai-Uwe Brinkmann

„Romeo und Julia“ in Gelsenkirchen

Familienfehde gibt der Liebe keine Chance

Bridget Breiner hat „Romeo und Julia“ in Gelsenkirchen toll choreografiert. Weiße Tücher ziehen sich wie ein roter Faden durch das Stück. Von Britta Helmbold

„Tanz der Vampire“ in Köln

Blutsauger verführt mit Pomp und Pathos

Das Musical „Tanz der Vampire“ stellt im Musical Dome Köln die lustvolle Seite der Beißerei heraus. Die Ausstattung und die Tanzszenen sind wunderbar, aber die Musik ist manchmal einfach zu bombastisch. Von Kai-Uwe Brinkmann

Nur rund zwei Jahre gab es das Zentrum für urbane Kunst in der Zeche 1. Jetzt ist Schluss und Leiter Zekai Fenerci richtet Vorwürfe an Stadt und Schauspielhaus. Von Max Florian Kühlem

Der „Tag des Balletts“ wird am 7. Februar gefeiert. Unsere Volontärin Frederike Schneider hat mit dem Dortmunder Ballett trainiert und dabei erfahren, wie anstrengend die Proben sind. Von Frederike Schneider

„Schwanensee“ – da leuchten die Augen der Ballettfreunde. Essen zeigt die Rekonstruktion der Petipa-Choreografie. Mit einer Veränderung. Von Julia Gaß

Festival vom 1. Mai bis 17. Juni

Ruhrfestspiele suchen nach Heimat und Kohle

„Heimat“ ist Thema der 72. Ruhrfestspiele vom 1. Mai bis 17. Juni in Recklinghausen und Marl. Aber durch das Wort Heimat auf dem Programmbuch geht ein Riss. Von Julia Gaß

Musiktheater im Revier

Tanzabend der Kontraste

Die Ballettpremiere von „Old, New, Borrowed, Blue“ begeisterte am Samstag das Publikum im Gelsenkirchener Musiktheater im Revier. Ballettdirektorin Bridget Breiner hatte dazu drei berühmte Kollegen eingeladen. Von Heinz-Albert Heindrichs

Erste Solisten aus acht Tanzhäusern waren die Stars der 26. Ballettgala in Dortmund. Darunter war ein Paar, das die Tanzfreunde besonders fasziniert. Von Julia Gaß

Die neue Spielzeit der Internationalen Tanzwochen Neuss, die von Oktober bis März sechs Ensembles in die Neusser Stadthalle bringen, prägen tolle Premieren. Von kubanischem Ballett und Akrobatik bis hin Von Christopher Stolz

Choreograf Trajal Harrell tanzt vor einer blauen Hausfassade zu lauter Popmusik, während das Publikum um das Bühnenbild herum in den Zuschauerbereich strömt. Die drei Sitzreihen sind schnell voll, die Von Britta Helmbold

Choreograf Trajal Harrell (Foto) tanzt vor einer blauen Hausfassade zu lauter Popmusik, während das Publikum um das Bühnenbild herum in den Zuschauerbereich strömt. Die drei Sitzreihen sind schnell voll,

Ein Musiker und eine Handvoll Tänzer im leeren Raum mit Bachs sechs Cellosuiten. Zwei Stunden Musik nonstop. Ermüdend? Nicht bei Anne Teresa De Keersmaeker in der Gladbecker Maschinenhalle Zweckel. Ihre Von Klaus Stübler

Ein Musiker und eine Handvoll Tänzer im leeren Raum mit Bachs sechs Cellosuiten. Zwei Stunden Musik nonstop. Ermüdend? Nicht bei Anne Teresa De Keersmaeker in der Gladbecker Maschinenhalle Zweckel.Ihre Von Klaus Stübler

Das Geschenk, welches das Dortmunder Ballett 2004 dem Theater Dortmund zum 100. Geburtstag gemacht hat, ist ein Renner geworden. Die "Internationale Ballettgala" feierte am Wochenende Silberjubiläum im Von Julia Gaß

Die Ruhrtriennale hat einen neuen Spielort. Zum ersten Mal werden Tänzer des Festivals durch die Zentralwerkstatt der Zeche Lohberg in Dinslaken toben. Die gefeierte Choreografin Meg Stuart hat den Raum Von Bettina Jäger

Die Ruhrtriennale hat einen neuen Spielort. Zum ersten Mal werden Tänzer des Festivals durch die Zentralwerkstatt der Zeche Lohberg in Dinslaken toben. Die gefeierte Choreografin Meg Stuart hat den Raum Von Bettina Jäger

Die Ruhrtriennale-Produktion "Three Stages: Model + In Medias Res + El Dorado", feiert am 25. August 2017 im PACT Zollverein in Essen ihre Uraufführung. Für die Trilogie benötigt der amerikanische Star-Choreograf Von Tim Vinnbruch

Zaubern, tanzen, singen, musizieren und Geschichten erzählen: Bei der Abschluss-Präsentation des Hervester Stadtteilprojekts „Jeder kann was!“ trauten sich kleine und große Hervester Bürger, vor großem Von Anke Klapsing-Reich

Mit stehenden Ovationen hat das Publikum der Ruhrfestspiele das Aterballetto am Samstag gefeiert: Die Kompanie der freien Tanztheater-Szene Italiens präsentierte die beiden Choreografien "Lego" und "Antitesi"

Beschwingt-heiter ging es am Osterwochenende im Konzerthaus Dortmund zu: Die Show "Soy de Cuba" (Ich komme aus Kuba) sorgte für sonnig-karibisches Flair - und im Foyer wurden Mojitos ausgeschenkt. Eingebettet

Seit Anselm Weber 2010 die Intendanz des Schauspielhauses Bochum übernommen hat, hat Tanz wieder ein Zuhause in der Stadt. Eine Retrospektive der ungewöhnlichen Zusammenarbeit mit dem Ensemble Renegade Von Max Florian Kühlem

Beim Aalto-Ballett in Essen bahnt sich eine schöne Tradition an. Nach "Archipel," dem kleinen Querschnitt durch das imposante Werk von Jiri Kylián, stellt Ben Van Cauwenbergh nun den noch jungen, aber

Kontrastreich ist der neue Ballettabend im Dortmunder Opernhaus wirklich: Drei Meisterwerke von Richard Siegal, Johan Inger und Edward Clug zeigen Tanztheater in vielen Facetten und die hohe Qualität Von Julia Gaß

"The Vital Unrest" (Die vitale Unruhe): die beseelende Kraft, die alles in Bewegung hält - so nennt Bridget Breiner ihren neuen Ballettabend im Gelsenkirchener Musiktheater im Revier (MiR), der einmal Von Heinz-Albert Heindrichs

Auftakt von „Schwerte tanzt“

200 Senioren tanzten in der Rohrmeisterei

Der Auftakt zu „Schwerte tanzt“ in der Rohrmeisterei war ein voller Erfolg. Über 200 Teilnehmer verausgabten sich bei den Workshops zum Seniorentanztag. In den vier Hallen sowie im Salon im Obergeschoss Von Marcel Witte, Jennifer von Glahn

Karnevalsmusik dröhnt aus den Lautsprechern im Fitnessraum der Sportschule Jörg Hausner an der Werner Straße. Scheinbar schwerelos wirbelt eine junge Tänzerin durch den Raum. Es ist die zwölfjährige Lena Günther. Von Beate Dorn

Seit 2004 sind der Dortmunder Ballettchef Xin Peng Wang und Ballettmanager Tobias Ehinger ein eingespieltes Team. Die beiden verstehen sich blind und haben Dortmund aus einer Tanz-Diaspora in den Ballett-Olymp geführt. Von Julia Gaß

Ben Van Cauwenbergh setzt sein Programm mit einem Literaturklassiker als Ballettkomödie fort. Die harte Arbeit der Kompanie wurde am Samstag bei der Premiere von "Don Quichotte" im Aalto-Theater in Essen

Internationale Ballettgala

Tanz der fliegenden Männer

Elf der besten Tänzer der Welt in zehn Ballettnummern - das gibt es in dieser hohen Qualität nur in Dortmund. Die 25. Ballettgala am Samstag im Opernhaus war wieder eine glänzende Saisoneröffnung. Im Von Julia Gaß

Zunächst scheint es so, als würde auf der Bühne der Bochumer Jahrhunderthalle ein neues Frühlingsopfer aufgeführt: mystisch, verstörend, heidnisch. Wie auf einem Altar aufgebahrt liegen drei tote Pferde. Von Julia Gaß

Salsa, Tango, Cha Cha Cha, Discofox und natürlich der Wiener Walzer. In der Tanzschule Thiele kommen immer noch die klassischen Schritte auf das Parkett und erfreuen sich auch bei vielen Schülern immer Von Markus Trümper, Paul Klur

Die Bühne ein großer Spielplatz, auf dem sich die Protagonisten knappe zwei Stunden austoben: "Sketches/Notebook" (Skizzen/Notizbuch) von der Choreografin Meg Stuart und ihrer Compagnie Damaged Goods

"Ist hier heute etwas Besonderes los?", fragt die Spaziergängerin im Dortmunder Westfalenpark und schaut vor dem Ballettzentrum neugierig auf Marlon Dino. "Nein, nur Probe", sagt der Tänzer. "Aber ein Von Julia Gaß

Minimalismus ist der neue Trend. Manche Menschen leben mit nur wenigen Möbeln, besitzen nur die nötigste Kleidung. Bewundernswert. Aber muss diese Bewegung unbedingt den modernen Tanz erreichen? Anne Von Bettina Jäger

Rudolf Nurejew wäre begeistert gewesen: Vollendet schön tanzten Dorotheée Gilbert und Hugo Marchand von der Pariser Oper am Samstag und Sonntag im Dortmunder Opernhaus seine Choreografie zu Prokofjews Von Julia Gaß

Wer so brillant choreografieren kann wie Bridget Breiner, braucht kein großes Tamtam auf der Bühne. Ein kleines Papierschiff reicht ihr, um den Schiffbruch zu erzählen, der in Shakespeares "Sturm" ganz am Anfang steht.

In der Schützenhalle Olfen sorgte DJ Dennis Disco dafür, dass stilecht in den Mai getanzt wurde. Den Wonnemonat begrüßten mehrere hundert Menschen auf der Tanzfläche oder genossen bunte Cocktails. Unser

Hagener Ballettcompagnie

Vom Tango bis Modern Dance

Die Hagener Ballettcompagnie gewährt eine programmierte Zugabe. So zumindest könnte man den Bruch mit der seit Jahren etablierten Dreiteiligkeit ihrer Tanzabende deuten. Denn nach dem "Tanz in drei Sätzen" Von Karsten Mark

Seit knapp zwei Jahren gibt es das NRW-Junior-Ballett, und seitdem haben viele der jungen Profi-Nachwuchstänzer ein festes Engagement in den Ballett-Compagnien bekommen. Am Donnerstag feierten die zwölf Von Julia Gaß

Ohne das Wirken von Jirí Kylián wäre die europäische Tanzgeschichte des 20. Jahrhunderts ärmer. Das Essener Aalto-Ballett gibt mit "Archipel" einen eindrücklichen Einblick in das vielfältige Schaffen

Lensing-Carrée Conference Center

Junge Tänzer stellen sich vor

Wie sieht der Tag beim NRW Juniorballett aus? Einen Einblick in ihre Arbeit gaben die jungen Tänzer von Ballettchef Xin Peng Wang und Ballettmanager Tobias Ehinger am Samstag im Lensing-Carrée Conference Center.

Im Zentrum für urbane Kunst in der Zeche 1 tut sich was: Neco Çelik arbeitet mit fünf Tänzern an der ersten Premiere der Kompanie Renegade in ihrer neuen Heimat: „Basmala – Freund oder Feind“ schöpft Von Max Florian Kühlem

Schon der erste Tag von "Schwerte tanzt" war ein voller Erfolg. Zu den Workshops des Seniorentanztages kamen über 200 Teilnehmer. Auch die nächsten Tage des Tanz-Festivals versprechen viele Höhepunkte

600 Quadratmeter Parkett wurden verlegt, damit die Besucher auf fünf Tanzflächen und insgesamt fast 1500 Quadratmetern tanzen können: Die Vorbereitungen für „Schwerte tanzt“ in der Rohrmeisterei befinden Von Mario Bartlewski

Wenn Paddy Flynn das Licht in seinem Irish Pub anknipst und am Tresen Whiskey und Guinness in Strömen fließen, ist das Publikum sofort im Rausch von irischer Lebensfreude und Tanzlust. Am Montagabend Von Julia Gaß

Musiktheater im Revier

Alice tanzt durchs bunte Wunderland

Es weihnachtet auf den Spielplänen der Theater. Da passt ein Stück wie "Alice in Wonderland" prima ins Konzept. Am Gelsenkirchener Musiktheater zeigt der brasilianische Choreograf Luiz Fernando Bongiovanni

Im Kulturhauptstadtjahr 2010 hat die Kulturpolitik das Areal rund um den Club Zeche zum Kreativ-Quartier erklärt. Es blieb nicht nur beim guten Wunsch. Die Eröffnung des neuen Zentrums für urbane Kunst Von Max Florian Kühlem

Wenn ein zehnjähriges Kind ein Bild von Tschaikowskys Ballett "Der Nussknacker" malen würde, dann sähe es wohl ähnlich aus wie das Bühnenbild von Paul Cox. Die Neuinszenierung von Tanzstar Benjamin Millepied Von Julia Gaß

"Reiten, reiten, reiten, durch den Tag, durch die Nacht." Ein Offizier zieht gegen die Türken, findet einen Kameraden, eine Geliebte und fällt in der Schlacht. Mit "Die Weise von Liebe und Tod des Cornets Von Kai-Uwe Brinkmann

Obwohl diese spezielle Form des zeitgenössischen Tanzes schon in den 1970er-Jahren in New York erfunden wurde, erlebt die Contact Improvisation gerade eine neue Hoch-Zeit. Auch Laien treffen sich zu „Contact-Impro-Jams“. Von Max Florian Kühlem

Mit der Ballettgala in Dortmund ist es ein bisschen so, wie beim Schaulaufen nach einer Eiskunstlauf-Weltmeisterschaft: Da präsentieren sich auch klassische Ballerinen und Tänzer gerne mit modernem, originellen Showtanz. Von Julia Gaß

Ein Quartett porträtiert die Spielarten der Liebe - singend, ein Gedicht vortragend und tanzend: "Much Dance" heißt das Tanzstück von Jan Decorte, eine Übernahme der Münchner Kammerspiele, die am Freitag

Mit "Rock the Ballet" haben die "Bad Boys of Dance" von Rasta Thomas das europäische Publikum erobert; am Freitagabend präsentierten die Amerikaner im Konzerthaus Dortmund ihr erstes Handlungsballett: Von Julia Gaß

Hektisches Gerenne, Schwarzlicht flackert - ein diffuses Endzeitszenario: In "Traces" liefert sich eine coole Straßengang virtuose Battles in verschiedenen Artistik-Disziplinen. Die vor Energie sprühende

„Traumtänzer“ nennt sich das Ballettexperiment „Move“ mit 120 Schülern aus sieben Gymnasien, Gesamt- und Ballettschulen, das das Musiktheater im Revier in Gelsenkirchen seit Jahren in Szene setzt. Von Heinz-Albert Heindrichs

Wie die Lemminge krabbeln die 18 Frauen mit ihren Koffern aus dem Orchestergraben. Ein schäbiges, kleines Café in Frankreich ist das Ufer, an das sie sich da mitten im Zweiten Weltkrieg retten. Und jede Von Julia Gaß

Das Experiment klingt gewagt: Hip-Hop zu Musik von Johann Sebastian Bach tanzen, begleitet von Cembalo, Klavier, Orgel oder wummernden Techno-Beats, wollten die „Flying Steps“ aus Berlin ausprobieren. Von Julia Gaß

Noch hat kein Tänzer die Szene betreten. Doch schon bei den ersten Klängen des Lieds "I goota feeling" von The Black Eyed Peas klatscht das Publikum am Samstagabend begeistert mit: Am Wochenende gastierte

Mambo, Rumba, Salsa, Cha-Cha-Cha: Es ist alles drin im neuen Tanzmusical "Soy de Cuba", das am Mittwoch als Deutsche Erstaufführung im Konzerthaus Dortmund zu sehen war. Von Julia Gaß

So war "Schwerte tanzt" 2015

Bilder von der großen Gala am Samstagabend

Die Damen meist in Ballkleidern von schlicht über elegant bis extzravagant und die Herren im dunklen Anzug, ein roter Teppich. All das bildete die Kulisse für den Galaball. Zum sechsten Mal war Schwerte Von Heiko Mühlbauer

In einer Stadtgesellschaft gibt es nicht nur ein Nebeneinander vieler Stimmen, sondern auch ein Über- und Untereinander verschiedener Schichten. Beide Perspektiven fanden deutlichen Ausdruck in der Premiere Von Max Florian Kühlem

Mit der Interpretation ist es so eine Sache bei der ursprünglich namenlosen Tanz-Performance Tino Sehgals, die am Samstag bei der Ruhrtriennale zu sehen war. Der Titel des Stückes sei "20 Minuten für Von Kai-Uwe Brinkmann

Am Theater Dortmund

NRW-Juniorballett gegründet

Das "Tanzland NRW" bekommt eine neue Attraktion. Im Dortmunder Ballettzentrum im Westfalenpark hat Kulturministerin Ute Schäfer gestern das "Juniorballett" gegründet. - Eine in dieser Form bundesweit Von Julia Gaß

Kino: "Cuban Fury - Echte Männer tanzen"

Feuer unter den Füßen

"Tanzen ist der vertikale Ausdruck einer horizontalen Begierde legalisiert durch Musik." Das ist vom Dramatiker George Bernard Shaw leichter gesagt, als von dem schüchternen Angestellten Bruce (Nick Frost) Von Klaus-Peter Heß

Skulpturenpark Waldfrieden Wuppertal

Spektakuläre Installationen erinnern an Pina Bausch

Es hat Rosen geregnet im Skulpturenpark Waldfrieden. Einen ganzen Berg aus Rosen. Wenn man nur dürfte, würde man gerne hineinspringen und sich die Blüten auf den Kopf prasseln lassen. Von Bettina Jäger

Unterschiedlicher kann Tanz kaum sein als in den drei hinreißenden Choreografien "Bolero Flamenco". Gemeinsam ist den drei Meisterstückchen von Starchoreograf Rafael Aguilar der Flamenco. Und dessen Tiefe Von Julia Gaß

Maria Möllmann ist seit 55 Jahren (!) Leiterin der Volkstanzgruppe Uefte-Overbeck und sorgt bis zum Trachtenschützenfest der beiden Bauernschaften vom 13. bis 15. September dafür, dass dann niemand aus der Reihe tanzt. Von Helmut Scheffler

BOCHUM. Theater, auch Tanztheater, ist eine flüchtige Kunstform. Es lebt von der Präsenz der Körper im Augenblick. Trotzdem gibt es immer wieder Inszenierungen, die bleiben im kollektiven Gedächtnis. Von Max Florian Kühlem