Tanzen, hüpfen, mitsingen

BOCHUM Sieben Musiker aus allen Teilen des Kontinents, zweihundertfünfzig Ska-Fans und das Ambiente des Bahnhofs Langendreer - beim Auftritt des "Antwerp Gipsy Ska Orkestra" stimmte die Mischung.

von von Johannes Groß

, 20.01.2008, 17:11 Uhr / Lesedauer: 1 min
<p>Tolle Stimmung herrschte bei Auftritt des Antwerp Gipsy Ska Orkestra.  Groß</p>

<p>Tolle Stimmung herrschte bei Auftritt des Antwerp Gipsy Ska Orkestra. Groß</p>

Mehr als zwei Stunden feinster Ska mit Einflüssen aus der europäischen Folklore begeisterten am Samstagabend die Besucher des in Zusammenarbeit mit "Radio El Zapote" auf die Beine gestellten Konzerts.

Europäer

"We are all Europeans": Die sieben Bandmitglieder des "Antwerp Gipsy Ska Orkestra" demonstrieren im Bahnhof Langendreer, wie der europäische Gedanke musikalisch umgesetzt werden kann. Nahezu jeder der kraftvollen Songs kommt da in einer anderen Sprache wie etwa Kosovarisch, Französisch oder Spanisch. Sänger Gregor, der im knallroten Anzug auf die Bühne kommt, ist textlich flexibel und betont immer wieder die Verschmelzung der Kulturen innerhalb seiner Band.

Jump, Jump

Mit dem Charme eines Straßenorchesters spielt die Truppe Melodien vom Balkan und aus der Roma-Kultur, die direkt in die Beine gehen. Auch Klezmer-Motive oder Tango-Rhythmen lassen sich ausmachen, Akkordeon, Klarinetten und Trompeten sind stets dominant. "Jump, Jump" fordern die sichtlich gut gelaunten Musiker immer wieder auf. Die Stimmung ist ausgelassen und dabei friedlich, Songs wie "Tutti Frutti" vom aktuellen Album "Tuttilegal" lassen niemanden stillstehen. Mehr als zwei Stunden wird in der großen Halle des Bahnhofs getanzt, gehüpft und mitgesungen. Die Combo spielt in dieser Formation erst seit drei Jahren und ist in Belgien inzwischen mehr als ein Geheimtipp. Viele Ska-Freunde feierten auf der anschließenden "World-Music Party" bis in die Nacht weiter.