Tasaka fit für St. Pauli

VfL Bochum: Sinkiewicz fällt dagegen aus

Die Verletzung von Lukas Sinkiewicz stellte sich als Einblutung im Knie aufgrund einer geplatzten Zyste heraus. Sein Einsatz in Hamburg ist ausgeschlossen. Sinkiewicz soll aber bereits in der kommenden Woche wieder am Mannschaftstraining teilnehmen.

BOCHUM

von Von Martin Jagusch

, 12.02.2014, 16:55 Uhr / Lesedauer: 1 min
Tasaka fit für St. Pauli

Yusuke Tasaka, der in dieser Szene das Duell mit Yannick Stark vom TSC 1860 München für sich entscheidet, hat seine Sprunggelenkverletzung überstanden und kann am Samstag bei FC St. Pauli spielen.

Aber unabhängig vom Personal wird es am Millerntor vor allem auf die Einstellung der Bochumer ankommen. „Wir können dort und auch in den nächsten Spielen nur ale Kollektiv erfolgreich sein“, fordert VfL-Vorstand Christian Hochstätter ein kompaktes Auftreten der Blau-Weißen. Mit der Trainingsleistung seiner Mannschaft war Trainer Peter Neururer in dieser Woche jedenfalls zufrieden. Doch dies war er auch in der vergangenen Woche. Und dann folgte die Pleite gegen Frankfurt. „Deshalb ist für mich die Trainingsleistung in dieser Woche auch nicht der Maßstab. Der Maßstab ist allein die Leistung, die die Mannschaft am Samstag auf dem Rasen abruft“, nimmt Neururer die Mannschaft in die Pflicht: „Das Gewitter nach der letzten Niederlage war groß. Ob es auch eine reinigende Wirkung hatte, dies muss die Mannschaft zeigen.“ „Gegen Frankfurt haben Einsatzbereitschaft und auch der Wille zum Sieg gefehlt“, macht VfL-Vorstand Christian Hochstätter deutlich, was er zumindest von den Spielern erwartet.

Die Hoffnung, die schwarze Serie von fünf Partien ohne Sieg Samstag zu beenden, ist bei Hochstätter groß: „Zum einen präsentiert sich die Mannschaft derzeit auswärts stabiler und zum anderen haben wird schon in der Hinrunde nach fünf Spielen ohne Sieg drei Begegnungen in Serie gewonnen.“

Lesen Sie jetzt