Team-Olympiasiegerin Bröring-Sprehe fällt für WM aus

Team-Olympiasiegerin Kristina Bröring-Sprehe fällt für die Reit-WM im September in den USA aus. Die Dressurreiterin aus dem niedersächsischen Dinklage hat durch den Ausfall von Desperados kein Pferd.

,

Warendorf

, 10.07.2018, 09:39 Uhr / Lesedauer: 1 min
Dressurreiterin Kristina Bröring-Sprehe hat durch die Verletzung von Desperados kein Pferd. Foto: Franziska Kraufmann

Dressurreiterin Kristina Bröring-Sprehe hat durch die Verletzung von Desperados kein Pferd. Foto: Franziska Kraufmann

Der 17 Jahre alte Hengst wird nach einer Verletzung nicht mehr rechtzeitig fit, um beim CHIO in Aachen die letzte WM-Sichtung zu reiten. „Leider war die Zeit bis Aachen zu knapp für Desperados“, sagte der Dressurausschuss-Vorsitzende Klaus Roeser in einer Verbandsmitteilung. „Das tut mir sehr leid, besonders für Kristina.“ Bröring-Sprehe und Desperados gehörten zuletzt zu den siegreichen deutschen Mannschaften bei der WM 2014 in Caen und bei Olympia 2016 in Rio de Janeiro.