Terroranschläge

Terroranschläge

eZeitung vier Wochen kostenlos testen

Das sind die Themen der aktuellen Sonntagszeitung

Die neue Ausgabe der digitalen Sonntagszeitung ist erschienen. Hintergründig und topaktuell. Heute: Neun Sonderseiten zum Pokalsieg des BVB. Außerdem: Zwei Dortmunder, die sich für Geflüchtete engagieren,

Die Gefahr ist nur abstrakt, doch nach den Terroranschlägen von Paris, Nizza und Berlin überarbeitet die Stadt ihr Sicherheitskonzept für den Rosenmontagszug am 27. Februar. Diese Vorkehrungen sind vorgesehen. Von Gaby Kolle

Interview / Görüsme

„Terör o kadar yakindi ki“

Dieses Interview mit dem Vater eines 25-jährigen Dortmunders, der den Terroranschlag in der Silvesternacht in Istanbul überlebt hat, haben wir ins Türkischen übersetzt. Yilbasinda Istanbul' daki terör Von Peter Bandermann

Nach dem Terroranschlag in Berlin wird verstärkt über die Sicherheit bei Massenveranstaltungen nachgedacht. Auch die Stadt Werne zieht für den anstehenden Karneval Konsequenzen: Beim Rosenmontagszug am Von Helga Felgenträger

Der Karnevalsumzug am Samstag, 25. Februar, in Selm soll wieder Tausende auf den Straßen vereinen. Nach dem Terroranschlag auf einen Weihnachtsmarkt in Berlin gibt es Empfehlungen der Polizei für die Von Arndt Brede

In den nächsten Tagen werden auch rund um die Eisfläche auf dem Dorstener Marktplatz des Öfteren Polizeibeamte mit Schutzwesten und Maschinenpistolen im Einsatz sein. Von Michael Klein

Nach dem Terroranschlag in Berlin sind am Donnerstag die Sicherheitsmaßnahmen in Dorsten weiter verschärft worden. Feuerwehrleute stellten am Vormittag zehn große Wassertanks in der Fußgängerzone auf. Von Stefan Diebäcker

Sie wollten den Jahreswechsel gemeinsam im Istanbuler Nachtclub "Reina" feiern und posteten um Mitternacht ein fröhliches Foto bei Facebook. Über eine Stunde später fielen die Schüsse. Drei Freunde aus Von Peter Bandermann

Nach dem Terroranschlag mit einem LKW auf einen Weihnachtsmarkt an der Gedächtniskirche in Berlin am Montagabend wurden am Dienstag die Sicherheitsvorkehrungen auf den Weihnachtsmärkten in der Region Von Torsten Storks

Der wegen des LKW-Anschlags auf einen Weihnachtsmarkt in Berlin gesuchte Anis Amri hatte engere Kontakte nach Dortmund. Der terrorverdächtige Tunesier lebte zumindest phasenweise in einer Wohnung in der Von Tobias Grossekemper

Wie gefährlich nah Tod und Terror den Menschen in Europa wieder gekommen sind, zeigte sich am Sonntag eindrücklich: Der Volkstrauertag fiel zusammen mit dem Jahrestag der Terroranschläge in Paris. Diesen Von Sylvia vom Hofe

Sebastian Krumkamp aus Werne hat die Terroranschläge in Brüssel aus nächster Nähe miterlebt. Zurzeit macht er ein Praktikum im Europaparlament. Auch den Tag nach dem Terror verbrachte er teilweise noch Von Daniel Claeßen

Trauer um Brüsseler Terroropfer

U-Turm leuchtet in Belgiens Nationalfarben

Dortmund zeigt Flagge: Wegen der Terroranschläge in Brüssel zeigen die "fliegenden Bilder" des Dortmunder U aktuell die Nationalfarben Belgiens. Die Auslandsgesellschaft Dortmund geht bei der Trauer Von Daniel Müller, Thomas Thiel

Die Terroranschläge der vergangenen Monate haben offenbar Auswirkungen auf die Urlaubspläne der Menschen in Haltern am See. Reiseziele, die zuletzt noch sehr beliebt waren, werden in diesem Jahr seltener gebucht. Von Daniel Winkelkotte

"Körperscanner" und erhöhte Aufmerksamkeit

Tönnies fordert Konsequenzen nach Terroranschlägen

Aufsichtsratschef Clemens Tönnies vom Fußball-Bundesligisten Schalke 04 fordert als Konsequenz aus den Terror-Anschlägen von Paris den Einsatz von "Körperscannern" bei den Einlasskontrollen in Stadien.

Trotz Terror: DFB-Anhänger fährt zur EM

Fanclub-Mitglied: „Absolute Sicherheit gibt es nicht“

Natürlich haben ihn die Terroranschläge von Paris betroffen gemacht. Auch das abgesagte Länderspiel am Dienstagabend hat ihn nachdenklich gestimmt. Aber seine Begeisterung für den Fußball werde er sich Von Michael Doetsch

Gedenkfeier am Westwall

"Dieser Volkstrauertag ist anders"

Das Wetter am Sonntag (15. November) spiegelte die Traurigkeit wider, die durch die katastrophalen Ereignisse von Freitagnacht in Paris ausgelöst wurde. Auch bei Dorstens Bürgern verursachten die Terroranschläge Von Lydia Klehn-Dressler

Anschläge und Flüchtlinge als Thema

Volkstrauertag in Werne stand im Zeichen von Paris

Die Schrecken des Krieges waren bei einem Volkstrauertag schon lange nicht mehr so greifbar wie in diesem Jahr. Die beiden Hauptredner der zentralen Werner Gedenkveranstaltung blickten auf die Terroranschläge Von Sylvia vom Hofe

Die Anschläge in Paris haben die ganze Welt erschüttert. Auch in Deutschland sind die Auswirkungen der tragischen Ereignisse zu spüren. Überall trauern Menschen, legen Blumen und Kerzen nieder. Das Gymnasium Von Paul Klur

In Paris haben mutmaßliche IS-Terroristen über 120 Menschen umgebracht. Ingo Woolderink, Polizist aus Ahaus und ehemaliger Bürgermeisterkandidat, war durch Zufall in der Millionenstadt, als die Anschläge passierten. Von Stephan Teine

Um 12 Uhr hielt Dortmund eine Minute lang inne: Hunderte Menschen haben am Montag bei einer Schweigeminute der Terroropfer von Paris gedacht. Auf dem Friedensplatz versammelten sich die Mitarbeiter der Von Sarah Bornemann

Reaktionen auf die Terroranschläge in Paris

Sportler sollten sich "nicht der Gewalt beugen"

Die Weltöffentlichkeit steht in diesen Tagen unter den Eindrücken der Terroranschläge in Paris. Der Deutsche Fußball Bund (DFB) und der Westfälische Fußball- und Leichtathletik Verband (FLVW) haben für Von Marcel Witte, Jens Lukas, Hans-Jürgen Weiß

Das Dortmunder U ist seit Samstagabend ein Franzose: Als Lichtinstallation weht die französische Nationalflagge auf den fliegenden Bildern des Wahrzeichens. Am Flughafen hat die Bundespolizei die Sicherheitsvorkehrungen Von Jennifer Hauschild, Kevin Kindel, Thomas Thiel

Die Terroranschläge von Paris bewegen die Menschen in ganz Europa. Aber wie geht es den Einwohnern in Selms französischer Partnerstadt Walincourt-Selvigny zurzeit? Die Selmerin Monika Zientz weiß es. Von Arndt Brede

Als Ralf Gatza am Freitagabend im Autoradio von den Terroranschlägen erfährt, muss er schlucken. Er selbst hat die deutsche Nationalmannschaft diesmal nicht nach Paris begleitet, aber einige seiner Freunde Von Jan Große-Geldermann

Der deutsche Copilot hat die Germanwings-Maschine #4U9525 nach Informationen der französischen Staatsanwaltschaft absichtlich in einen Sinkflug versetzt. Die größten deutschen Fluggesellschaften ziehen Von Daniel Otto, Vanessa Dumke, Daniel Winkelkotte, Benjamin Glöckner